Märchen-Nachmittag

Am Samstag, 22.06.2013 findet ab 15:00 Uhr der Märchen-Nachmittag mit der Holledauer Märchenfee statt.

Märchen hören & genießen mit der Holledauer Märchenfee auf dem Freizeitgrundstück von Ingrid und Karl Hermann.

Parkmöglichkeit bei der ehemaligen Ziegelei Gebendorfer, Zieglerstr. 100, Mainburg.
Von dort aus geht es 400 m stadtauswärts zum Freizeitgrundstück

Anmeldung bei Ingrid Hermann unter:
Tel. 08751 – 875901

Tag der offenen Gartentür

Privatgärten blühen oft im Verborgenen. Aber gerade diese sind, im Gegensatz zu öffentlichen Parkanlagen und Gartenschauen, für den Gartenliebhaber besonders aufschlussreich. Hier findet er viele Gestaltungsbeispiele, die er auch im eigenen Garten verwirklichen kann.

Die Aktion „Tag der offenen Gartentür“ in Bayern hat bereits lange Tradition. Der Reiz der Veranstaltung liegt darin, dass man nicht nur einen kompletten Garten bewundern kann, sondern gleichzeitig ein Erfahrungsaustausch mit den Gartenbesitzern möglich ist. Geheimtipps werden ausgetauscht und Bezugsquellen verraten. Gärten sind immer auch Ausdruck der persönlichen Lebensphilosophie. Wer einen Blick über die Gartenzäune wirft, wird deshalb eine große Vielfalt von Stilrichtungen entdecken. Und weil es so interessant und spannend ist zu sehen, wie andere ihren Freiraum gestalten, sollte man sich den Tag der offenen Gartentür nicht entgehen lassen.

Details und Infos
– Gärten von 10 bis 17 Uhr kostenlos geöffnet
– in den Orten ausgeschildert
www.bv-gartenbauvereine-niederbayern.de/aktuell/

Im Landkreis Kelheim können folgende Gärten besichtigt werden:

Bäuerlein Ingrid und Horst, Gartenstraße 17, 93077 Peising (Markt Bad Abbach)
Der junge, relativ große Versuchs- und Sammlergarten der Gärtnerfamilie Bäuerlein ist mit Hainbuchenhecken strukturiert. Große Staudenbeete mit Präriestauden, Taglilien, Pfingstrosen, Funkien und Gräsern dominieren. Daneben gibt es trocken-heiße Beete und Dachbegrünungen.

Bauer Ingrid, Mörikestraße 4, 84048 Mainburg
Der ca. 1.000 m² große Erholungs- und Freizeitgarten bietet viele Gestaltungselemente: Steingarten, Schwimmteich mit Bachlauf, Springbrunnen, Steinpavillon, Pergola, Gartenwege aus alten Kopfsteinpflaster.

Eisenhofer Alois, Uferstraße 1, 84048 Mainburg
Ein weitgehend naturbelassener Wohlfühlgarten mit ca. 1.400 m² mitten in der Stadt an der Abens. Alte Buchen, Sträucher und hohe Gräser bilden den Rahmen für mehrere Staudenbeete mit lauschigen Sitzecken. Viele Keramikkunstgegenstände und geschnitzte Figuren geben dem Garten eine besondere Note.

Geillinger Christa und Johann, Singh Maharjan Daniela und Supreme, Adlhauser Str. 9, 93352 Laaber (Markt Rohr i. NB)
Die zwei Familien präsentieren einen ca. 3.000 m² großen naturnahen Zier- und Gemüsegarten mit Teich, Pavillon und vielen Topfpflanzen sowie Kunsthandwerk aus Weide, Filz und Holz.

Haage Alfred, Marktplatz 19, 84085 Langquaid
Der kunstvoll gestaltete Garten in einem Innenhof im Zentrum von Langquaid bietet interessante Pflasterflächen mit unterschiedlichen Materialien, einen Sitzplatz mit Lagerfeuerstelle, eine Kräuterschnecke, gemauerte Hochbeete, viele Kunstgegenstände und einen Geräteschuppen mit begrüntem Dach.

Kastl Josef und Martha, Mühlbergweg 2, 93333 Mühlhausen  (Stadt Neustadt a. d. Donau)
Ein naturnaher Garten mit Mauern, Wegen, Freisitz, Brunnen, Gemüsegarten und artgerechter Kleintierhaltung. Für bauliche Anlagen wurden alte Baumaterialien verwendet.

Kiermeier Johanna und Ludwig, Auerkofen 5, 84091 Auerkofen (Gemeinde Attenhofen)
Der Privatgarten des Garten- und Landschaftsbauprofis umfasst zahlreiche sehenswerte Gestaltungselemente: Vorgarten mit formalen Wasserbecken, Steinterrassen, Buchs und Rosenbeete, Schwimmteich mit Wasserlauf, Holzterrasse, -pergola und großzügigen Stauden- und Strauchpflanzungen.

Werner-Muggendorfer Johanna, Platanenallee 46, 93333 Neustadt a. d. Donau
Der Hausgarten der Gartenbauvereinsvorsitzenden wird durch den alten Baumbestand geprägt. Ein Fischteich und viele Sitzecken laden zum Verweilen ein.

Wutzer Franz, Bernhardstraße 65, 84097 Herrngiersdorf
Neben dem Obst- und Gemüsegarten findet man auf dem 2.000 m² großen Grundstück großzügige Staudenpflanzungen mit einer Vielzahl von Funkien, Taglilien und Rosen, gemütliche Sitzplätze, eine Pergola und zahlreiche Topf- und Kübelpflanzen.

Zierer Georg und Hannelore, Dorfstraße 32, 84094 Ratzenhofen (Gemeinde Elsendorf)
Die Eigentümer vom Schloss Ratzenhofen (www.ratzenhofen.de) präsentieren im Schlosshof mediterrane Pflanzen, im Schlossgraben einen Rosengarten und ein denkmalgeschütztes Gartenhaus, sowie verschiedene Klanginstrumente. Um 14 und um 17.30 Uhr ist eine Klangmeditation (Dauer 30 Minuten) geplant (www.klang-koerper-kunst.de).

Der Garten der Bauers in Mainburg. Eine Oase.

Vorsicht Tiefflieger

Am Sonntag, 23.06.2013 findet das mittlerweile zur Tradition gewordene Fliegerfest des MBC Ikarus Mainburg statt. Beginn ist um 11:00 Uhr beim Flugplatz in Leitenbach (Dorfstraße 28). Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Es gibt spektakuläre Flugvorführungen mit Oldtimermodellen, Jets, Hubschrauber und Showfliegern.

Zum Verein:
www.mbc-mainburg.de

Aus dem Alltag einer Flugbegleiterin | Mai 2013

Seid ihr alle schon in Urlaubsstimmung? Oder fehlt dazu noch das Traumwetter? Kein Problem, wie wäre es mit Strandurlaub auf Teneriffa, Kreta oder in Antalya? Das perfekte Wetter an diesen Orten kann ich zwar nicht 100% versprechen, eine angenehme An, – und Abreise dafür umso mehr. Und mit mir wird’s auch garantiert nicht langweilig.

Gleich auf meinem ersten Flug von Frankfurt nach Arrecife/Lanzarote wurde es spannend: das Wetter auf Lanzarote war zwar wunderschön, wegen starkem Wind aber nicht ideal zum Fliegen. Die Landung lief zwar glatt, aus Sicherheitsgründen wollten die Piloten aber nicht mit einer vollbesetzten und vollbetankten Maschine starten, weshalb nur wenig getankt wurde und es einen zusätzlichen Tankstop in Servilla gab.  Happy Hour: zwei Landungen zum Preis von einer.

Meine Gäste nahmen das zum Glück sehr gelassen und verstanden, dass Sicherheit in diesem Fall vorgeht.  Am Ende landeten wir nur knapp 10 Minuten später als geplant.

Meinen ersten Flug nach meiner Ausbildung werde ich wohl auch so bald nicht vergessen: Ich durfte von München nach Teneriffa und wieder zurück fliegen, zusammen mit der Crew mit der ich am Vortag meinen letzten Trainingsflug hatte. Diese wussten natürlich, dass ich ganz neu war und machten den Flug für mich unvergesslich: Während des Getränkeservices stand ich plötzlich allein zwischen zwei Trolleys und meine Crew stellte mich den Passagieren vor „Liebe Gäste, werfen Sie einen Blick in die Mitte der Kabine. Unsere sympathische neue Kollegin kommt direkt von den „Trolley-Aufbauweltmeisterschaften“ in Mexiko City, wo sie den Titel für uns geholt hat. Herzlichen Glückwunsch“ Und beim Rückflug dann auch wieder.

Nach der Landung in München kam neben der Begrüßungsansage noch eine zusätzliche: „Liebe Gäste, noch etwas in eigener Sache: Wenn Sie sich umdrehen, sehen Sie unsere neue Kollegin, die heute ihren ersten Flug hatte. Wir finden, sie hat das alles prima gemacht, sollten Sie der gleichen Meinung sein, dürfen Sie das gerne zeigen.“

Ich hoffe es geht so spannend für mich weiter, damit ich euch am „life in the sky“ teilhaben lassen kann.

Bis bald an Bord,
Eure Isa

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung

oben: Gibt‘s nicht in der Touristenklasse: Flugzeug-Zahnpasta

unten: Letzter Blick am Rijeka Airport: Sind auch alle an Bord?

Das Wohlfühl-Tonstudio

René Jesser und Florian Schmid hatten die Idee einen Ort für Musiker zu schaffen, an dem sie professionell und in gemütlicher Atmosphäre ihre Musik aufnehmen lassen können. Ohne Zeitdruck – denn so entfaltet sich Kreativität am besten.

In den neu bezogenen Räumlichkeiten des Electronic Haze Studios bieten sie Musikaufnahmen, Live-Mischung, Sprachaufnahmen für Hörbücher und Werbung. Zusätzlich gibt‘s Musik-, Making-of-Videos, Bandfotos und Mobile-Recording daheim im Proberaum.

Das sie wissen was sie tun, zeigt ihre Vita. Florian Schmid macht seit mehr als 7 Jahren Musik und seit 2 Jahren eine Ausbildung zum Fotograf. Autodidakt René Jesser ist seit 4 Jahren im „Recording Business“ dabei, zusätzlich im Bereich der Veranstaltungstechnik aktiv und gerade in der Ausbildung zum Tontechniker (FH) an der SET-School.

Hier eine Auswahl ihrer bisherigen Arbeiten: Sprachaufnahmen für das LSK-Theater (Der kleine Prinz), EP von Singer/-Songerwriter Jan Suchanek, Demo-EP Barfuss (www.barfuss-band.de), EP von Luck und weitere kleinere oder größere Besetzungen.

Euer Weg ins Studio:
www.facebook.com/ElectronicHazeStudio
www.ehs-recording.com
E-Mail: info@ehs-recording.com

René Jesser am Mischpult

Das Studio

HAIX sucht junge Musiker

Das HAIX Outlet feiert 10-jähriges Jubiläum. Zur großen Fete am Hopfenfestsonntag werden junge Bands für einen großen Song-Contest gesucht: Wer interpretiert den beinahe schon legendären HAIX FIRE HERO Song am originellsten neu.

Aus den Top Five wird am 14. Juli 2013 beim Live-Casting der Gewinner ermittelt. Dem Sieger lockt ein 3-Tages Tonstudio-Paket, der Titel „HAIX Fire Hero Coverband 2013“ und vielleicht noch mehr.

Bewerbungsformular für Bands gibt’s hier:
http://goo.gl/oZuHN

Haix Outlet Mainburg:
Ebrantshauser Straße 6a, 84048 Mainburg
Tel. (08751) 8625-810
www.haix.com/de/shop/fabrikverkauf-mainburg/

Kleine Aktionäre schnuppern Börsenluft

Wie werde ich Aktionär? Das war das Thema der dritten Kinder-Uni in diesem Semester an der vhs Mainburg. 15 wissbegierige Kinder aus Mainburg und Umgebung fragten vor kurzem dem Dozenten, Markus Schlemmer, regelrecht Löcher in den Bauch. Interaktiv gestaltete sich die Reise an die Börse, auf der die jungen Studenten viele Fachbegriffe auf ihre eigene fantasievolle Art klärten. So ist nach Meinung der kleinen Börsianer eine Aktie die „Akte eines Schwerverbrechers, die man kaufen kann und dann weiß, was der so gemacht hat“.

Der bekannte Börsenspruch „Geiz frisst Hirn“ sorgte dann für helle Aufregung. Ein Mädchen war ganz empört und meinte „man solle doch mit dem zufrieden sein, was man hat“ und ein Junge erklärte, dass „das Hirn das ist, wo es manchmal spinnt bei mir“. Letztere Aussage war für Markus Schlemmer eine willkommene Überleitung zum Börsencrash, denn „wenn das Hirn viel spinnt, gibt es einen Crash“. Von großem Interesse waren auch die Erklärung zum DAX und die Symbolfiguren der Börse „Bulle und Bär“, die zu wilden Stimmungsausbrüchen führten.

Um den Kindern das Thema noch schmackhafter zu machen wurde die „Schoko-, Gummibärchen- und Keksfabrik“ gegründet, von der Aktien erworben werden konnten. Mädchen und Jungen traten gegeneinander an und kauften mit je 100 Euro Spielgeld Aktien. Nach einem Spieljahr durften sich die frisch gebackenen Aktionäre über die Ausschüttung der Dividende in Form von Süßigkeiten freuen. Markus Schlemmer erhielt für seine mitreißenden Ausführungen Applaus und die Eltern der Kids dürfen nun hoffen, dass sich die Kinder-Uni „auszahlt“.

Eine letzte Vorlesung der Kinder-Uni findet am Mittwoch, den 19. Juni 2013 statt. Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Mainburg, Robin Bauer, schließt das Sommersemester mit dem Thema „Was ist zu tun, wenn es brennt?“ ab. Die Kinder-Uni startet an diesem Termin eine Stunde später als gewöhnlich, nämlich um 18.00 Uhr.

Bild: Dozent Markus Schlemmer mit den kleinen Aktionären.

Infos zur vhs Kinder-Uni:
• Mitterweg 8, 84048 Mainburg
• Tel. 08751 – 8778-16
www.vhs-mainburg.de/kinderuni.html

Wir suchen die Miss Petticoat 2013

Das Hallertauer US-Car und Harley-Treffen ist findet 2013 bereits zum 4. Mal statt und hat sich zu weit mehr als einer Begleitveranstaltung zum Hopfenfest entwickelt.

Dieses Jahr wird es neben einer noch größeren Ausstellungsfläche (50.000 qm!) und einer langen Nacht des Rock‘n‘Roll wird es beim US-Car- und Harley-Treffen 2013 noch eine Neuerung geben: die Wahl zur Miss Petticoat! Die Veranstalter und FRANNS sind ab sofort auf der Suche.

Die Wahl findet zur langen Nacht des Rock’n’Roll in der Halle neben dem Volksfestplatz statt.

Details zur Wahl:
– Sa. 13.07.2013, 20:00 Uhr
– Mindest-Alter 18
– Look: Petticoat-Kleid, Frisur und Make-up der 1950er Jahre
– Tipp: lasst euch von Bildern im Internet inspirieren
– Premiert wird der tollste Look durch eine prominente Jury
– Moderation: 2. Bürgermeisterin Hannelore Langwieser
– NEIN, es ist kein Wet-St-Shirt-Contest 😉

Super Preise:
1. Platz: 100 €-Gutschein für einen neuen Petticoat und exklusiv aufs FRANNS-Cover
2. Platz: 50 €-Gutschein für ein Hairstyling
3. Platz: 30 €-Gutschein für ein Naildesign

Anmeldung ab sofort möglich:
E-Mail: misspetticoat@us-car-hallertau.de
Tel. 0170-6220778

FRANNS drückt euch die Daumen!

PS.
Das komplette Programm zum Hallertauer US-Car und Harley-Treffen findet ihr in der Juni-FRANNS 2013 und natürlich auf www.us-car-hallertau.de

Und jetzt bist du eine Kuh! – Nein, Hypnose ist anders

Hypnose also. Funktioniert das wirklich? Als Martin Barth damit auf uns zukam, konnten wir eine gewisse Skepsis nicht leugnen. Kurzerhand fragten wir auf FRANNS-Facebook nach freiwilligen Testern. Das Interesse war groß. Die Vorbehalte auch. Alles ganz anders als gedacht, so können wir die Erfahrung zusammenfassen.

Aber lest selbst:

Axel aus Elsendorf:

„Ich war neugierig, weil ich es schon im Fernsehen gesehen habe, aber es nie recht glauben konnte. Darum wollte ich‘s immer mal selbst ausprobieren. Ich habe zwar bereits Bücher darüber gelesen, wusste aber nicht, wie es im Detail funktioniert. Während der Hypnose empfand ich eine starke Tiefenentspannung und war sehr relaxt. Der Unterschied zwischen Wachzustand und Trance scheint zu verschwimmen.“

Miriam aus Mainburg:

„Ich habe es aus Neugier ausprobieren wollen und weil ich eine Möglichkeit zur richtigen Entspannung gesucht habe. Ich kannte bisher nur Show-Hypnose und hatte etwas Angst davor „willenlos“ zu sein. Nach dem Vorgespräch war diese Angst aber komplett verschwunden. Bei der Hypnose fühlte ich mich total entspannt. Anders als daheim auf der Couch. Es war einfach eine intensivere und bewusstere Entspannung.“

Ihr wollt auch herausfinden, wie Hypnose auf euch wirkt?
Kontakt zu Martin Barth:

www.facebook.com/HypnoseBarth
www.hypnose-holledau.de
Tel. 08751/876 898
In den Lüften 17, 84048 Mainburg

Jetzt vereint: Eis & Internet

Als eines der ersten Lokale in Mainburg bietet das Eiscafé Veneto (Abensberger Str. 7) seit dem 8. Mai kostenloses WLAN für seine Besucher an. Egal ob mit Laptop, Tablet-PC oder Smartphone, ist man eingelogt, kann man frei durchs Internet surfen. Eine tolle Idee wie wir finden, lädt es doch an sonnigen Tagen dazu ein, seinen Büroarbeitsplatz ins Eiscafé zu verlegen.

Eiscafé Veneto bei Facebook >