Hallertauer Hopfakranzlfest 2019 im Kloster Scheyern

Der Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. und die Gemeinde Scheyern laden am 01.09.2019, 11:00 – 19:00 Uhr zum 14. Hopfakranzlfest mit abwechslungsreichem Programm in den Klosterinnenhof nach Scheyern ein.

Endlich ist es wieder soweit: am 1. September 2019 lädt der Hopfenland Hallertau Tourismus gemeinsam mit der Gemeinde Scheyern und dem Kloster Scheyern ab 11:00 Uhr zu diesem ganz besonderen Fest ein. Die attraktive Regionalmesse rund um das „Grüne Gold“ ist inzwischen weit über die Grenzen der Hallertau bekannt. Die Schirmherrschaft hat Abt Markus Eller vom Kloster Scheyern übernommen.

Klosterinnenhof in Scheyern als Veranstaltungsort

„Wir freuen uns sehr, dass das Hopfakranzlfest heuer in Scheyern stattfindet. Das Fest zeigt, wie sich die Holledauer mit ihrem Alleinstellungsmerkmal – dem Hopfen – identifizieren und ist ein gutes Beispiel, wie die Regionalität gefördert werden kann“, freut sich Bürgermeister Manfred Sterz. „Unser idyllischer Klosterinnenhof bietet den idealen Rahmen für das Hopfakranzlfest“, so Pater Lukas vom Kloster Scheyern. „In den letzten Monaten feierte das Kloster Scheyern bereits mit vielen Veranstaltungen sein 900-jähriges Bestehen. Das Hopfakranzlfest wird ein weiterer Höhepunkt in diesem Festreigen werden!“

Hopfenprodukte und Klosterbrauereien

Große und kleine Besucher können sich auf ganz besondere Attraktionen und Schmankerl freuen. Ab 11:00 Uhr haben die Gäste an rund 30 Ständen Gelegenheit, den Hopfen von seiner schönsten Seite kennenzulernen. Dekoratives, Handwerkliches und Kunstvolles gibt es zur Genüge: Der Hopfen ziert nicht nur die klassisch gebundenen Hopfenkränze, sondern auch Keramik, Schmuck und allerlei Textilwaren. Informationen rund um das Hopfenland Hallertau mit Ausflugs- und Freizeittipps dürfen natürlich auch nicht fehlen und auch die vor kurzem neu gewählten Hopfenhoheiten haben ihr Kommen zugesagt.

Für das leibliche Wohl ist durch die Klostermetzgerei und die lokalen Vereine bestens gesorgt. Die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen übernimmt die Dorfgemeinschaft Euernbach. Pater Lukas hat zudem befreundete bayerische Klosterbrauereien aus ganz Bayern eingeladen, ihre Spezialbiere vorzustellen. „Acht bayerische Klosterbrauereien sind seit kurzem in einem Verein organisiert. In Klostermauern gebrautes Bier hat auch einen historischen und kulturellen Wert. Eine Veranstaltung wie das Hopfakranzlfest, welches zur Erntezeit in der Hallertau gefeiert wird, bietet sich hervorragend an, um den Vertretern der Klosterbrauereien die Hallertau näher zu bringen und den Bezug zum Rohstoff zu stärken“, erklärt Pater Lukas.

Kinderprogramm, Brauerei- und Basilikaführungen

Gäste, die das köstliche Bier der Klosterbrauerei Scheyern nicht nur genießen möchten, sondern auch Einblick in den Brauprozess erhalten möchten, können sich um 13:30 Uhr und 14:30 Uhr einer Brauereiführung anschließen. Einstündige Führungen durch das Kloster Scheyern finden jeweils um 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr statt. Um die idyllische Landschaft rund um das Kloster und Scheyern zu entdecken, bieten sich die zahlreichen Wanderwege an. Ein ganz besonderes Erlebnis sind sicher die Kutschfahrten, welche am Schyrenplatz starten. Die Kinder dürfen sich auf ein buntes Programm mit Outdoorspiele, Bobby-Car-Rennen und Luftballonmodelage freuen. Um 13:00, 14:00 und 17:00 unterhält ein Kasperltheater die jungen Gäste und um 18:00 Uhr tritt sogar ein Zauberer auf!

Bayerische Musik, Tanz und Tradition

Musikalisch zeigt sich das Hopfakranzlfest ebenfalls sehr vielfältig: Das Programm auf der Bühne beginnt um 11:00 Uhr mit der Musikkapelle Scheyern. Ab 13:00 Uhr zeigen die Wolfersdorfer Goaßlschnalzer ihr Können. Zwischen 14:00 und 16:30 Uhr sorgt die Gerolsbacher Blasmusik „mittendrin“ für musikalische Unterhaltung bis dann um 16:30 Uhr die Hopfa-Moos-Musi die Bühne übernimmt. Für tanzfreudige Gäste wird sogar ein Tanzboden im Klosterinnenhof aufgebaut! Unter der Anleitung von Vortänzern darf ab 17:00 Uhr beim Volkstanz das Tanzbein geschwungen werden. Ein weiterer Höhepunkt erwartet die Besucher mit dem Auftritt der Schuhplatter des Trachtenvereins „Ilmtaler Pfaffenhofen“ in der Tanzpause. Der Gewinner des Hopfensack-Schätzens wird gegen 17:30 Uhr bekanntgegeben. Bei diesem Gewinnspiel können alle Besucher das Gewicht des traditionellen Hopfensacks am Stand des Tourismusvereines schätzen und wertvolle Preise gewinnen.

Durch das Programm führt Gerhard Daxberger.

Weitere Infos:

www.hopfenland-hallertau.de

Die FRANNS August-Ausgabe 2019 ist da!

Die brandneue FRANNS August-Ausgabe 2019 ist ab sofort im Handel erhältlich. Natürlich wie immer komplett kostenlos. Aber sicher nicht umsonst. Auf dem FRANNS-Cover ist dieses mal Theresa Ecker zu sehen – unsere neue Hallertauer Bierkönigin 2019/2020. Ein Traum!

Übrigens: Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, wo unsere Hallertauer Bierkönigin gerade im Zeichen des Bieres unterwegs ist, dann folgt ihr einfach auf Instagram und Facebook:

www.instagram.com/hallertauer_bierkoenigin
www.facebook.com/Hallertauer.Bierkoenigin

Auch sonst findet ihr im neuen Mainburger Stadtmagazin wieder viele Neuigkeiten und interessante Themen. Unter anderem:

• Mainburger TheaterDonnerstag 2019/2020
• Lions KulturBräu 2019
• viele Eventfotos
• E-Mobil-Trophy in Mainburg
• Ökoerlebnistag
• Veranstaltungskalender
• Start Handball-Saison 2019/2020
• Fahrradtour durch die Hallertau
• CD Gewinnspiel

… und vieles mehr! Holt euch die aktuelle Ausgabe vom FRANNS!

Cover by: Milla Curtis

https://www.fotografie-michaela-curtis.com/
https://www.millacurtis.com/

Fahrertraining für Senioren

Verkehrswacht Mainburg lädt noch einmal zu einem Fahrsicherheitstraining für Senioren ein

Bei kostenloser Bewirtung mit Kaffee und Kuchen bekommen die Teilnehmer von den Moderatoren der Verkehrswacht zu einer PowerPoint-Präsentation lehrreiche Tipps über richtiges Verhalten bei alltäglichen Verkehrssituationen. Es werden u.a. die aktuellen Sicherheitssysteme in den Fahrzeugen wie die ABS, Abstandswarner, Spurhalteassistent oder die Einparkhilfe angesprochen. Gleichzeitig kann bei Optikermeister Georg Anthofer, ein kostenloser Sehtest durchgeführt werden.

Von 15.00 bis 17.00 Uhr findet dann der praktische Teil auf dem Betriebsgelände der Firma Leipfinger Bader in Puttenhausen statt, die ihr Areal wieder kostenlos als Übungsplatz zur Verfügung stellt. Dort werden dann zuerst die richtige Einstellung des Sitzes, der Kopfstützen und des Lenkrades gezeigt. Weiter geht es dann mit leichtem Slalomfahren, vorwärts und rückwärts einparken und einer Gefahrenbremsung. Die Übungen werden mit den eigenen Fahrzeugen durchgeführt und sind auf die jeweilige Altersgruppe angepasst.

Details:

• Sa. 28.09.2019, 14.00 Uhr
• Treffpunkt: Stadthalle in Mainburg, Griesplatz 1
• Anmeldung bei Peter Zehentmeier: Tel. 08751 876740 oder 0160 99182710 oder verkehrswacht-mainburg@gmx.de

www.verkehrswacht-mainburg.de
Auf Facebook

Debutalbum von „Birds of a Feather“

Bist du bereit für eine musikalische Umarmung? Mit „You are music“ veröffentlicht das Folk-Pop Duo „Birds of a Feather“ am 28. August 2019 ihr erstes ganzes Album.

Zehn ehrliche Songs, direkt aus dem Herzen geschrieben, in Irland aufgenommen und produziert von Ger McDonnell (U2) warten darauf, die Welt zu verändern. Amy und Ryan nehmen den Zuhörer musikalisch mit auf die Achterbahn, die sich Leben nennt.

Mit der unverwechselbaren Harmonie ihrer vereinten Stimmen erzählen die beiden Geschichten aus ihrem Leben die berühren und dich vielleicht an deine eigene erinnern. Der Rhythmus von Ryan‘s Banjo treibt dich voran und fordert dich auf, hinter dir zu lassen, was dich zurückhält während Amy’s Mundharmonika dir Flügel verleiht und dich auf zu neuen Horizonten fliegen lässt.

Ein Album voller Wärme und Optimismus – genau was unsere Welt braucht. „You are music“ ist ab dem 28.08.2019 bei allen gängigen Streaming- und Download Plattformen erhältlich. 

Verlosung

Neugierig geworden? FRANNS verlost 3 Debutalben von „Birds of a Feather“. Schreibt dazu einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Lebensgeschichten“ an info@franns.de

Letztes PKW-Fahrsicherheitstraining 2019

Die Verkehrswacht Mainburg bietet 2019 noch zwei Termine für ein effektives Fahrsicherheitstraining für Pkw-Führerscheinneulinge und B17-Fahrern an.

Termine:

• Sa. 21.09.2019, 09:00-13:30 Uhr
• Sa. 05.10.2019, 09:00-13:30 Uhr
• Treffpunkt: Firma Leipfinger Bader, Puttenhausen
• Für das leibliche Wohl ist gesorgt
www.verkehrswacht-mainburg.de

Nach einer theoretischen Einweisung geht’s raus aufs Betriebsgelände zu den Übungen, wo speziell ausgebildete Fahrsicherheitstrainer der Verkehrswacht mit den Kursteilnehmern Fahrübungen durchführen .U.a. wird das Ausweichen vor einem plötzlich auftretenden Hindernis und eine Gefahrenbremsung geübt . Das Training wird mit den eigenen Fahrzeugen der Kursteilnehmer absolviert. Die FFW Puttenhausen begleitet die Veranstaltung mit einem Löschzug zum Bewässern der Fahrbahn.

Anmeldung

Interessierte Fahranfänger werden gebeten, sich baldmöglichst bei der Verkehrswacht Mainburg, Peter Zehentmeier, Tel. 08751 876740 oder 0160 99182710 oder E-Mail: verkehrswacht-mainburg@gmx.de anzumelden.

Nachwuchsimker bei Wolf

Mainburger Schüler lernen viel Neues über Bienen

Kurz vor Beginn der Sommerferien 2019 besuchten die Kinder der Klasse 2E der Grundschule Mainburg die fleißigen Bienchen auf dem Betriebsgelände der Firma Wolf in Mainburg. Von ihrer Schule aus wanderten die 21 wissbegierigen Kinder zusammen mit ihrer Lehrerin Gertraud Mühlbauer 45 Minuten, um vom Imker etwas über die cleveren Insekten zu lernen. Bewaffnet mit Schutzanzügen und Handschuhen durften sie ganz nah an die Bienen ran und sogar einen Blick auf die Königin werfen. Der anfängliche Respekt der Kinder vor den Tieren wich sehr schnell großem Interesse, denn Bienen stechen nur zur Verteidigung und sind nicht aggressiv. Die Grundschüler fragten dem Imker Löcher in den Bauch und wollten zum Beispiel wissen, wie viel eine Biene wiegt, wie die Königin aussieht und was die geflügelten Insekten fressen.

Weiterbildung & Nachwuchsförderung zum Thema Umweltschutz

Die rund 60.000 „geflügelten Mitarbeiter“ zogen bereits Ende Mai in drei Bienenstöcke ein. Wolf bietet bereits regelmäßig Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter an. Das Unternehmen möchte mit diesem Angebot für Schüler dafür sorgen, dass nachfolgende Generationen bereits von klein auf die zentrale Bedeutung des Umweltschutzes verstehen. Den besten Lerneffekt hat eine gute Mischung aus Theorie und Praxis, deswegen möchte der Raumklimaexperte auch zukünftig Schulklassen aus der Umgebung zur Besichtigung der Bienen einladen. Am Ende des Besuchs bekamen alle Nachwuchsimker noch Honig und Samen für eine Blühwiese – diese dient nicht nur den Honigbienen, sondern auch vielen wildlebenden Insekten als wichtige Nahrungsquelle.

Praktikum im Freibad Mainburg

Als David (14, Elsendorf) nach einem Praktikumsplatz suchte, kam ihm die Stellenanzeige der Stadt Mainburg für das Freibad Mainburg gerade recht. Fachangestellte für Bäderbetriebe werden überall gesucht.

Das ein „Bademeister“ weit mehr zu tun hat, als nach den Badegästen zu sehen, erfuhr David in seiner Praktikumswoche. Viele der Arbeiten spielen sich dabei hinter den Kulissen ab – gänzlich unbemerkt von den Badbesuchern. Um die technischen Anlagen am Laufen zu halten und einen reibungslosen Badbetrieb zu ermöglichen, sind regelmäßige Wartungen ebenso notwendig, wie eine ständige Kontrolle der Wasserqualität.

Ein interessantes Praktikum, wie David fand und durchaus eine Option bei seiner Jobwahl. Wofür er sich schließlich entscheiden wird, macht er von den Erfahrungen der weiteren Praktikas abhängig. So oder so wünschen wir ihm viel Erfolg!

Brandschutz Fritz Muck übergibt Geschäfte an Enkelsohn

Seit 1971 überprüft und verkauft Fritz Muck Handfeuerlöscher in Mainburg und Umgebung. Nun übergibt er seine Geschäfte an seinen Enkel Stefan Schultz aus Elsendorf.

Dieser deckt mit seiner Firma Brandschutzservice Schultz als Handelsvertreter der Firma Total Feuerschutz nicht nur das Gebiet der Hand- und Fahrbaren Feuerlöscher ab, sondern ist ebenso in den Bereichen Löschwassertechnik, Rauch – Wärme – Abzugsanlagen, Brandschutzklappen, Feststellanlagen und Brandschutztüren tätig. Gerne führt er mit seinen Mitarbeitern Brandschutzbegehungen, Brandschutzunterweisungen und Brandschutzhelferausbildungen durch. Auch die Beratung in Sachen Rauchmeldern, die Beschilderung von Fluchtwegen (beleuchtet und unbeleuchtet) und die Erstellung von Flucht- und Rettungswegeplänen gehört in das Repertoire der Firma Brandschutzservice Schultz.

Stefan Schultz betritt als gelernter Elektriker in dem Gebiet des Brandschutzes kein Neuland, da er bereits von 2003 bis 2005 als Servicetechniker bei Total angestellt war und auch danach immer wieder unterstützend in der Familie mitgewirkt hat. Bereits im Jahr 2017 machte er sich als Brandschutzfachkraft selbständig und erweitert seitdem sein Wissen kontinuierlich.

Fritz Muck bedankt sich bei allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen in den letzten Jahrzehnten und freut sich, dass seine Arbeit professionell und qualitativ hochwertig durch seinen Enkel mit der Firma Brandschutzservice Schultz weitergeführt wird.

Foto: Links Fritz Muck, rechts Stefan Schultz

Kontakt:

• Eichenstr. 1, 84094 Elsendorf
• Tel: 08753 9679985
• E-Mail: Brandschutzservice.Schultz@t-online.de

Fotowettbewerb „Botschafter der Artenvielfalt“

„Botschafter der Artenvielfalt“ gesucht – Umweltbildungsprojekt „Nah-türlich“ und Landschaftspflegeverband VöF veranstalten Fotowettbewerb

Sommerferien – Urlaub in fernen Ländern oder doch vor der Haustür? Wer in den nächsten Wochen daheim unterwegs ist, wird vielleicht merken, dass es bei uns so manches Schöne und Bemerkenswerte zu entdecken gibt. In einer Zeit, in der vermehrt auf den Verlust der Artenvielfalt aufmerksam gemacht wird, wollen das Umweltbildungsprojekt „Nah-türlich“ und der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. mit Hilfe des Fotowettbewerbs „Botschafter der Artenvielfalt“ darauf aufmerksam machen, wie viele (vielleicht auch unscheinbare) Naturschönheiten in unserem Landkreis zu finden sind. Die Aktion findet im Rahmen einer niederbayernweit durchgeführten Kampagne statt, an der sich mehrere Umweltbildungsstationen bzw. –projekte beteiligen.

Wer also vom Schmetterling im Abendsonnenschein bis zum Pilzhut im Wald, vom großen Bussard bis zum kleinen Blümchen, ob Pflanze oder Tier, einfach schöne Motive in unserer Umgebung einfangen konnte, der ist herzlich eingeladen, diese bis zum 01.09.2019 per E-Mail an Franziska.Jaeger@voef.de zu senden. Vorgaben: max. drei Bilder, mind. 300 dpi, Dateigröße max. 10 MB, JPEG-Dateiformat, Angabe von Name/Vorname sowie Datum und Aufnahmeort des/der Foto(s).

Dreizehn Fotos landen dann nach einer ersten Vorauswahl und endgültiger Abstimmung auf Facebook (www.facebook.com/voef.kelheim) in der Zeit vom 08. bis 15.09.2019 in einem immer währenden Geburtstagskalender, der bis zum Jahresende fertiggestellt und den Mitwirkenden in einer kleinen Feierstunde überreicht wird. Also ab nach draußen und die Augen auf!

Weitere Infos und Teilnahmebedingungen:

www.facebook.com/voef.kelheim
www.nah-türlich.de

Fotos: Franziska Jäger, VöF

9. Regionaler Bauernmarkt in Mainburg: Direktvermarkter gesucht

Der Termin zum Vormerken: Sa. 05.10.2019, 08:00 – 14:00 Uhr

Zum neunten Mal seit 2011 organisiert die ÖDP Mainburg am Samstag, 5. Oktober 2019, einen Markttag am Griesplatz, um das vielfältige regionale und teils auch ökologisch hergestellte Angebot der Hallertauer Landwirte bekannt zu machen. Wie immer werden die Organisatoren des ÖDP-Ortsverbandes ein interessantes Rahmenprogramm auf die Beine stellen. Auch für Speis und Trank wird gesorgt sein.

Es wird heuer wieder musikalische Unterhaltung, ein attraktives Gewinnspiel sowie ein familien- und tiergerechtes Ponyreiten angeboten.

Anmeldung Direktvermarkter

Direktvermarkter, Landwirte, sowie Anbieter von selbst hergestellter Handwerkskunst aus der Hallertau, die die letzten Jahre noch nicht mit einem Stand vertreten waren, möchten sich bitte baldmöglichst zur Teilnahme am regionalen Bauernmarkt bei Bernd Wimmer per E-Mail an info@oedp-mainburg.de oder per Tel. 01577 3056094 anmelden. Die Anzahl der verfügbaren Standplätze ist begrenzt. Die Mitwirkenden der letzten Jahre wurden von den Organisatoren bereits per E-Mail eingeladen.

Hallertauer Einkaufsführer

Alle Besucher des Bauernmarktes am 5. Oktober erhalten kostenlos die aktualisierte neue Auflage des „Hallertauer regionalen Lebensmitteleinkaufsführers“ mit rund 50 Direktvermarktern aus der Region. Die Broschüre wurde 2011 erstmals herausgegeben und 2015 in zweiter Auflage veröffentlicht. Mit der nun dritten Auflage und den jährlichen Bauernmarkttagen will die ÖDP Mainburg sowohl ökologisch als auch konventionell wirtschaftende landwirtschaftliche Kleinbetriebe und Direktvermarkter aus der Region tatkräftig unterstützen.