Mainburgerin Landesvorsitzende der Freien Wähler Frauen

Kerstin Haimerl-Kunze aus Mainburg neue Landesvorsitzende der FREIEN WÄHLER Frauen Bayern

Am Sonntag, 20.09.2020 traf sich die Landesarbeitsgemeinschaft FREIE WÄHLER Frauen Bayern in Neuburg an der Donau zur Jahreshauptversammlung samt Neuwahlen. Prominente Gäste wie MdL und Staatssekretär Roland Weigert für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie MdL und Generalsekretärin Susan Enders waren zugegen und sprachen ein Grußwort. MdL Eva Gottstein, vormalige erste Vorsitzende der FW Frauen Bayern gab einen Rückblick der letzten zwei Jahre und führte durchs Programm.

www.freie-waehler-frauen-bayern.de
www.facebook.com/fwbayern

Kerstin Haimerl-Kunze betonte in ihrer Vorstellungsrede, dass sie mehr Frauen für die Politik sensibilisieren und fördern möchte und sagte: „Dass Frauen da sind und das können steht für uns Freie Wählerinnen außer Frage. Aber Frauen wollen gefragt und auch unterstützt werden. Wir Freie Wähler Frauen haben eine Gemeinschaft der gegenseitigen Wertschätzung und Unterstützung gegründet, die die Bedürfnisse und Interessen der Frauen vertritt. Wie soll Frauenpolitik gemacht werden, ohne Identifizierung mit unseren Erfahrungen und unserer Sichtweise.“

Neu gewählt wurde für die bayernweite Arbeitsgemeinschaft nun Kerstin Haimerl-Kunze. Ihre Stellvertreterinnen sind Mary Fischer (Rosenheim) und Angelika Lippert (Augsburg). Des Weiteren wählten die Frauen Pauline Miller (Hohenbrunn) zu ihrer Pressesprecherin und Heike Fuchs (Hof) zur Schriftführerin.

Im Bild: Kerstin Haimerl-Kunze, alle Rechte erteilt Von links: Susan Enders (FW MdL, Generalsekretärin), Angelika Lippert (FW Augsburg), Kerstin Haimerl-Kunze (1. Vorsitzende der FW Frauen Bayern), Pauline Miller (FW Hohenbrunn).

 

Gerätetausch auf Spielplätzen

Nach einer Kontrolle mussten im Stadtgebiet an mehreren Spielplätzen – etwa in Steinbach und in Mainburg in der Zieglerstraße – Spielgeräte abgebaut werden. Ursache hierfür waren geänderte Sicherheitsvorschriften, wodurch Unfälle bei einem Verbleib der Geräte nicht ausgeschlossen hätten werden können.

Die notwendigen Ersatzanschaffungen in Höhe eines sechsstelligen Betrages werden jedoch Abhilfe schaffen. Zum Start der neuen Saison sollen dann auch die neuen Spielgeräte wieder vor Ort angebracht sein.

 

Zeugnis- und Förderpreisübergabe bei WOLF

Abschlussjahrgang 2020: Aus Auszubildenden werden Fachkräfte – fast alle Nachwuchskräfte bleiben im Unternehmen

Große Freude bei WOLF in Mainburg. Es ist geschafft: Trotz erschwerter Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie haben 13 Auszubildende des Abschlussjahrgangs Sommer 2020 vor kurzem ihre Ausbildungsprüfungen vor den zuständigen Industrie- und Handelskammern bestanden und konnten jetzt ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.

Gute Leistung wird belohnt

Erneut gab es Lob und Anerkennung für die sehr guten Leistungen der WOLF Auslerner. Im Rahmen der Zeugnisübergabe erhielten die besten vier Auszubildenden aus Winter und Sommer 2020 zusätzlich den seit 2005 existierenden WOLF-Förderpreis. Fremdsprachen-Industriekaufmann Raphael Künkler, Fertigungsmechaniker Julian Loibl, Technische Produktdesignerin Milena Köglmeier sowie Fremdsprachen Industriekauffrau Franziska Schart dürfen sich als Lohn für ihre guten Zeugnisse auf eine Fahrt im Heißluftballon sowie einen Gutschein für die Therme Erding freuen.

Ausbildungsbetrieb wird zum Arbeitgeber

Grund zur Freude hatten aber auch alle anderen Auslerner. Auch in diesem Jahr wurden fast alle der frischgebackenen Nachwuchskräfte übernommen und verbleiben im Unternehmen. „In der aktuellen Situation ist die Übernahme der Auszubildenden sicher nicht überall selbstverständlich. Wir sind froh, dass wir unseren Nachwuchskräften diese Möglichkeit geben können“, sagt Geschäftsführer Christian Amann. „Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein zukunftssicherer Arbeitsplatz ist. Dies wird auch in den nächsten Jahren wieder mehr an Bedeutung gewinnen“, so Christian Amann.

Lust auf eine Ausbildung bei WOLF? Nachwuchsfachkräfte für 2021 gesucht

Das Bewerberauswahlverfahren für das kommende Jahr ist bereits gestartet. Für September 2021 sucht die WOLF GmbH erneut über 30 Auszubildende. Wer sich für eine Ausbildung bei WOLF interessiert, kann sich auf der Website unter www.wolf.eu/karriere/schueler über die Einstiegsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler im Unternehmen informieren.

 

Freibad-Saison 2020 – Verlängerung und Ende

Spätsommer beschert nochmalige Verlängerung der Saison – letzter Öffnungstag am 27.09.2020

Zuerst durfte das Freibad Mainburg wegen der Corona-Beschränkungen nicht geöffnet werden, dann spielte das Wetter bei der Öffnung nicht mit. Zumindest der Herbst zeigt sich aber von seiner besten Seite, so dass das Stadtunternehmen Mainburg die Öffnung des Freibads nochmals um eine Woche bis Sonntag, 27.09.2020 verlängert hat.

„Wir möchten uns damit auch bei unseren treuen Badegästen bedanken, die allen Auflagen zum Trotz unser Bad in dieser Saison besucht haben“, so Vorstand Christian Winklmaier vom Stadtunternehmen Mainburg. Schwimmmeister Sepp Brücklmaier und seine Mitarbeiterin Tanja Besner blicken auf eine ungewöhnliche, am Ende aber doch gelungene Saison zurück. Ihrem Eindruck zufolge wurden die für diese Saison geltenden Regelungen zum Hygieneschutz von den Besuchern gut beherzigt, ohne dass vor allem für die Kinder der Spaßfaktor auf der Strecke geblieben ist. Nicht wenige Besucher würden sich sogar wünschen, die Regeln im Schwimmerbecken mit den eingezogenen Leinen auch zukünftig beizubehalten.

Für die nächste Saison 2021 erhoffen sich alle Beteiligten wieder den unbeschwerten Badebetrieb vergangener Jahre – dann auch mit der eigentlich für diese Saison geplanten Wasserkletterwand, die aufgrund mehrmaliger Lieferverzögerung nun zum Ende des Jahres geliefert werden soll.

Rückgabe personalisierter Chipkarten

Das Stadtunternehmen Mainburg weist nochmals darauf hin, dass die personalisierten Chipkarten bis zur nächsten Saison nicht zurückgegeben werden sollten. Falls entgegen der Hoffnung aller Beteiligten immer noch eine persönliche Registrierung der Badegäste erforderlich sein sollte, können diese unkompliziert weiter genutzt werden und müssen nicht zeitaufwändig neu bearbeitet werden. Wenn die Pflicht zur Registrierung der Badegäste entfällt, können die Karten in der nächsten Saison zurückgegeben und der Pfand ausbezahlt werden.

Restguthaben auf Chipkarten gilt im nächsten Jahr weiter bzw. wird beim Kauf einer Saisonkarte abgezogen.

 

Letztes Bikertraining 2020

Am Samstag, 12.09.2020 fand das letzte Bikertraining der Verkehrswacht Mainburg in dieser Saison statt.

Geschäftsführer Peter Zehentmeier und die Fahrsicherheitstrainer Emil Schönhuber und Matthias Ettlinger konnten insgesamt 14 Biker begrüßen. Unter dem Motto „Sich in die Kurve trauen, die Kurve lernen und die Kurve genießen“ konnten die Teilnehmer unter Anleitung der erfahrenen Instruktoren mit dem verkehrswachteigenen Motorrad ein effektives Kurventraining absolvieren.

Auch die 2. Bürgermeisterin der Stadt Mainburg, Hannelore Langwieser richtete ein Grußwort an die Teilnehmer und zeigte großes Interesse an der beliebten Veranstaltung. Das Fahrsicherheitstraining wurde von der Firmen Metallbau Dasch und Braas unterstützt.

Auch in 2021 werden wieder 10 Trainingseinheiten angeboten. Die Termine werden rechtzeitig – auch hier bei FRANNS – bekanntgegeben.

www.verkehrswacht-mainburg.de
Verkehrswacht Mainburg Facebook

 

Esel-Wanderung an den Abensauen

Bunte Auen, graue Ohren, scharfe Zähne – Mit dem VöF und den grauen Vierbeinern unterwegs in der Abens-Aue

Die Abensaue gehört zur größten zusammenhängenden Auenlandschaft im Landkreis Kelheim. Welche Tiere sind hier an der Abens anzutreffen und welche Pflanzen sind typisch für die Flusslandschaft? Diesen besonderen Lebensraum und dabei die Welt der grauen Vierbeiner gilt es bei der Esel-Wanderung kennen zu lernen. Die Esel haben dabei die Aufgabe, den seelisch-geistigen Bereich beim Wandern noch zu verstärken, um so Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Der Landschaftspflegeverband Kelheim lädt zu der rund zweistündigen Wanderung durch die Abens-Aue ein.

Details:

• So. 27.09.2020, 14.00 – ca. 16.00 Uhr
• Treffpunkt: Bad Gögging, Atelier & Park-Pension Kronauer, Am Gries 10
• Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
• Leitung: Irmgard und Wolfgang Kronauer
• Preise: 15 Euro Erwachsene / 10 Euro Kinder
• Anmeldung bis 24.09.: Tel. 09441 2077324
• Teilnehmerzahl begrenzt
• festes Schuhwerk und Mund-Nasen-Schutz

Foto: Rainer Zimmermann

 

Erstattung der Schulwegkosten 2019/2020

Anträge auf Rückerstattung für das Schuljahr 2019/2020 müssen bis 31.10.2020 gestellt werden

Antragsfrist

Die Anträge zur Schulwegkostenerstattung können am Ende des Schuljahres, spätestens aber bis zum 31. Oktober (Ausschlussfrist) für das zurückliegende Schuljahr beim Landratsamt eingereicht werden. Bei verspäteter Antragstellung ist eine Kostenerstattung nicht mehr möglich.

Schulwegkostenerstattung

Die verauslagten Schulwegkosten werden vom Landratsamt grundsätzlich am Ende eines Schuljahres auf Antrag mit Originalfahrkarten abgerechnet. Der Erstattungsantrag ist in den Sekretariaten der jeweiligen Schulen oder beim Landratsamt Kelheim (Donaupark 12) sowie in den Außenstellen in Kelheim (Donaupark 13) und in Mainburg (Regensburger Str. 1) erhältlich.

Familienbelastungsgrenze

Erstattungsfähig sind die im Schuljahr 2019/2020 angefallenen Fahrtkosten, soweit sie die Familienbelastungsgrenze von 440 € übersteigen. Anträge von Geschwistern sind zusammen einzureichen. Die Schulwegkosten für mehrere Kinder werden zusammengezählt, der Familienbelastungsbetrag wird nur einmal pro Familie abgezogen. Ausnahmeregelung: Die aufgewendeten Kosten werden in voller Höhe erstattet, wenn der Unterhaltsleistende oder Schüler Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB X II) oder auf Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) hat oder die Unterhaltsleistenden (Eltern) für drei oder mehr Kinder Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz beziehen (August 2019).

Reduzierung des Erstattungsbetrages auf den günstigsten Tarif

Erstattungsfähig sind nur die Kosten des günstigsten Tarifs. Fehlende oder verloren gegangene Fahrkarten können leider nicht in die Berechnung des Erstattungsbetrages einbezogen werden.

Fahrten mit privaten Kraftfahrzeugen

Der Schulweg ist grundsätzlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Ist der Einsatz eines privaten Kraftfahrzeuges notwendig bzw. insgesamt wirtschaftlicher, so ist hierfür ein gesonderter Antrag am Schuljahresbeginn beim Landratsamt einzureichen. Diese Anträge sind bei den gleichen Ausgabestellen erhältlich.

Nähere Auskünfte

Landratsamt Kelheim, Donaupark 13
Stabsstelle S 5 Schülerbeförderung: Zi-Nrn. 3.15– 3.16
Tel. 09441/207-3530, -3531, -3532, -3533

Fotoquelle: Landratsamt Kelheim

 

Tipps und Infos für Senioren und Menschen mit Behinderung

Landkreis gibt 2020 neuen Wegweiser heraus

Das Zentrum für Chancengleichheit am Landratsamt Kelheim gibt bereits zum fünften Mal einen Wegweiser heraus, der neben den Infos für Senioren in dieser Ausgabe auch noch Tipps für Menschen mit Behinderung gibt. Die Infobroschüre für den täglichen Gebrauch bietet Kontaktadressen von Beratungs- und Hilfsstellen und viele Informationen zu den Themen Sicherheit, rechtliche Vorsorge, Gesundheit, Pflege und Wohnen.

Landrat Martin Neumeyer und die Leiterin des Zentrums für Chancengleichheit Gabi Schmid sind sich sicher, dass die neue Broschüre ein wichtiger Leitfaden für ein sicheres und umsorgtes Leben aller Senioren und der Menschen mit Beeinträchtigungen ist. „Es ist gut, wenn man in Notfällen wichtige Adressen und Telefonnummern parat hat,“ meint Gabi Schmid. Wichtige Adressen von Krankenhäusern, ambulanten Pflegediensten, Seniorenheimen und anderen sozialen Einrichtungen machen den Wegweiser zu einem wichtigen Ratgeber für Senioren und für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Der kostenlose Wegweiser ist im Landratsamt, in den Gemeinden, bei den Wohlfahrtsverbänden und Banken erhältlich. Im Internet kann man die Broschüre über die Homepage des Landkreises Kelheim herunterladen: Direktlink >

 

Verkehrszählung an B301 in Mainburg

Derzeit findet auf der B301 auf Höhe der Straße Straßäcker eine Verkehrszählung statt. Zu diesem Zweck wurden durch ein von der Stadt Mainburg beauftragtes Büro in diesem Bereich Messgeräte angebracht.

Die Messung war bereits im Frühjahr 2020 angedacht, konnte zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht stattfinden. Grund hierfür war die Corona-Pandemie: Da zu dieser Zeit ein Lockdown herrschte, wäre eine realistische Abbildung des Verkehrsaufkommens nicht möglich gewesen. Jetzt, nach Ende der Urlaubs- und Ferienzeit, erhofft sich die Stadt aussagekräftigere Zahlen.

Hintergrund ist, dass der Verkehrsfluss in diesen Bereich durch bauliche Maßnahmen gesteigert werden soll und hierfür nochmals Verkehrsdaten von anderen Behörden angefordert wurden.

Quelle: Stadt Mainburg, Geschäftsleitung

 

Ziegler Bräu verlost „Gallimarkt dahoam“

Damit auf das traditionsreiche Volksfest nach der coronabedingten Absage nicht gänzlich verzichtet werden muss, bringt die Brauerei Ziegler Bräu den Mainburger Gallimarkt 2020 unter dem Motto „Gallimarkt dahoam“ in die heimischen Gärten. 

Stück für Stück wurden die Volksfeste aufgrund der Coronapandemie abgesagt. Auch das Hallertauer Oktoberfest – der Gallimarkt – blieb davon nicht verschont. Und so müssen die Mainburger 2020 auf geselliges Beisammensein im Bierzelt und Fahrgeschäfte auf dem Volksfestplatz verzichten. Dabei wollten es der lokale Musikkabarettist Ritsch Ermeier und Wolfgang Randeltshofer, Chef und Braumeister vom Ziegler Bräu Mainburg, nicht belassen. Schnell war klar, ein „Gallimarkt dahoam“ muss her. „Wenn die Leute nicht zum Gallimarkt können, bringen wir den Gallimarkt halt zu den Leuten“ fasst Ermeier die Idee zusammen.

Gleich fünf Mal wird das „Gallimarkt dahoam“ Paket verlost, dass aus 20 Litern Gallimarkt-Bier, Biertischgarnitur, deftiger Brotzeit und einem einstündigen Auftritt von Ritsch Ermeier mit zünftiger Wirtshausmuse besteht. Die Künstlergage übernimmt der Mainburger Bräu. „In der aktuellen Lage haben es Musiker schwer mit Live-Auftritten ihr Geld zu verdienen“ weiß auch Randeltshofer und freut sich, hier einen kleinen Beitrag leisten zu können.

Mitmachen und gewinne

So geht’s: An der Verlosung der fünf Volksfestpakete teilnehmen können alle, die von sich und ihren Freunden ein Foto in Tracht per E-Mail an info@ziegler-braeu-mainburg.de schicken. Einsendeschluss ist der 04.10.2020.