Kerzenmanufaktur „The Candle“ – Mainburg um neuen Laden reicher

„Hier gibt es die schönsten Taufkerzen im ganzen Landkreis“, strahlt eine Kundin aus Abensberg, „und ich habe mir wirklich eine Menge Kerzen angesehen“ fügt sie lachend hinzu. Denn wenn ihre Tochter am kommenden Wochenende getauft wird, soll die Taufkerze einfach perfekt passen. Positive Rückmeldung von Kunden bekomme sie oft und sie freue sich jedes Mal sehr darüber, sagt Ladeninhaberin Andrea Geidel. Innerhalb von wenigen Wochen hat sie ihre Kerzenmanufaktur „The Candle“ in Mainburg bis Mitte Dezember 2019 praktisch aus dem Boden gestampft. „Das war eine echte Herausforderung. Aber die Vorweihnachtszeit ist natürlich der ideale Zeitpunkt“, schmunzelt die Kunsthandwerkerin.

Neben Kerzen zu allen Gelegenheiten bietet der neue Laden in Zukunft auch jede Menge Inspiration für Deko und Geschenke. Übrigens wird es in der Manufaktur noch vor Weihnachten eine ganz besondere Kerze geben: Die „Heimatkerze Mainburg“ ist einzigartig und nur dort erhältlich. „Am Tag vor Beginn des Gallimarktes, als das Wetter wunderschön war, bin ich einfach mit der Kamera durch Mainburg gezogen und habe Fotos gemacht. Aus den Bildern habe ich dann die Gebäude-Silhouetten entwickelt und als Wachsbild umgesetzt – die Skyline von Mainburg sozusagen.“ Die Mainburger Kerze gibt es in Kürze in der Poststr. 9 zu bestaunen – und natürlich auch zu kaufen!

Details:

• The Candle – Kerzenmanufaktur
• Poststraße 9, 84048 Mainburg

• Öffnungszeiten (vorläufig):
Mo 15:00 – 18:00 Uhr
Di 15:00 – 18:00 Uhr
Mi geschlossen
Do 15:00 – 18:00 Uhr
Fr 15:00 – 18:00 Uhr
Sa 09:00 – 13:00 Uhr

 

Faire Glückwünsche zum Firmenjubiläum

Zum 70-jährigen Firmenjubiläum der Firma „Haimerl – Bett & Heim“ gratulierte die Fairtrade Steuerungsgruppe Mainburg und bedankte sich gleichzeitig für das große Engagement zum Fairen Handel.

Mit einem fairen Geschenkpaket und einem Glückwunsch-Zertifikat überraschten die Vertreter der Fairtrade-Initiative Elisabeth Krojer und Frau Beck die Firma Haimerl und bedankten sich für deren sichtbaren Einsatz. „Durch ihr Angebot an fairen Waren setzen sie ein konkretes Zeichen für eine gerechtere Welt und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen von benachteiligten Menschen im globalen Süden“, betonte Elisabeth Krojer, die Sprecherin der Fairtradegruppe Mainburg. Franz Haimerl und Elfriede Haslbauer freuten sich sehr über die Gratulation und die Leckereien und versprachen auch „weiterhin gerne den fairen Handel mit einer Auswahl an Handtüchern, Gästetüchern, Waschhandschuhen, Duschtüchern, Saunatüchern, Bademäntel, Bettwäsche, Spanner, Oberbetten und Kissen vertreten zu wollen“.

Kontakt: Elisabeth Krojer, Sprecherin der FAIRTRADE Steuerungsgruppe Mainburg, Tel. 0170 9416480‬, info@elisabeth-krojer.de, www.fairtrade-deutschland.de, Wir freuen uns über alle, die mitmachen möchten.

Mainburg ist seit 2014 FAIRTRADE-Stadt. Stadt Mainburg, Marktplatz 1-4, 84048 Mainburg, Tel. 08751 704-0, verwaltung@www.mainburg.de, www.mainburg.de, www.mainburg360.de

Foto: Gerd Kern,

Vivas stehen in den Startlöchern für 2020

Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen der drei Tanzgruppen des TV Meilenhofen für das neue Programm, das ab 2020 bestaunt werden kann. Die Tänzerinnen und Tänzer der VivaGirls&Boys, VivaTeens und VivaMinis können es kaum noch erwarten, in der neuen Saison die Zuschauer mit ihren spektakulären Hebefiguren und Choreografien zu begeistern.

Als Erstes dürfen sich die Besucher der alljährlichen Premiere auf die neuen Programme freuen. Diese findet zum wiederholten Mal in der Elsendorfer Turnhalle statt, zu der alle Freunde und Fans herzlich eingeladen sind. Buchen kann man die drei Gruppen bereits jetzt schon – finden doch in den nächsten Wochen zahlreiche Bälle und Faschingspartys statt, die man gerne mit den Tanzdarbietungen bereichert.

Details:

• So. 05.01.2020, 14:30 Uhr
• Ort: Elsendorfer Grundschul-Turnhalle

• Vivas für Ball oder Faschingspartys reservieren:
Tel. 08753 1226 oder online www.vivagirls.de

Foto: Eva Anneser

Vorlesestunde in der Stadtbibliothek

Bei der letzten Rotary-Vorlesestunde freute sich Lesepatin Marion Köhler über eine kleine, feine Zuhörertruppe bei dem Buch „Drei sind keiner zu viel“. Als nächstes liest Helene Tschacher von den Lesepaten des Rotary Clubs Mainburg – Hallertauer aus dem wunderbaren Weihnachtsbuch: „Haltet den Troll“ vom Autorenduo Christian Tielmann und Lisa Hänsch. Das verspricht eine lustige und spannende Vorlesestunde in der Ecke der Mainburger Stadtbücherei zu werden.

Details:

• Do. 12.12.2019, 15:00 Uhr
• Dauer: ca. 45 Minuten
• Ort: Stadtbibliothek, Abensberger Str. 15, Mainburg
• Kinder ab 5 Jahren
• Eintritt frei

Zur Geschichte

Eine Troll-Familie aus Norwegen will was erleben. Kurzerhand verwandeln sich die Trolle in Nordmanntannen und lassen sich vom nichtsahnenden Weihnachtsbaumhändler Otto Riepke gen Süden kutschieren. Dummerweise haben diese Trolle nichts als Unsinn im Kopf – es könnte das schlimmste Weihnachten aller Zeiten werden, wenn niemand die verrückte Bande aufhält. Werden es Justus und Helena schaffen, bis zum 24. Dezember die ganze Troll-Bande einzufangen? 24 knifflige Rätsel müssen gelöst werden, bis der Weihnachtsmann sein Trollpack wieder mit nach Hause nehmen kann.

Kinderbuch-Präsentation mit Lesung

Nach zwei Hörbüchern – „De Holledau gsagt und gsunga“ und „Besinnlicher Teil“ – erscheint im Dezember 2019 ein Kinder-Bilderbuch vom Mainburger Musikanten und Autoren Ritsch Ermeier. „Dem Mond seine Leibspeis‘“ ist eine humorvolle Geschichte, die auf witzige Art die verschiedenen Mondphasen erklärt. Illustriert hat das Ganze sehr liebevoll und zauberhaft die Tochter des Autoren, Sophia Ermeier.

Ritsch Ermeier präsentiert die Neuerscheinung aus dem Volk-Verlag persönlich in der Stadtbücherei Mainburg in Form einer Lesung mit Bildern. Nach der Lesung wird er mit den anwesenden Kindern auch noch das nigelnagelneues Mondspatzl-Lied einstudieren, wobei jedes Kind den Liedzettel mit nach Hause nehmen darf. Im Anschluss kann das neue Buch natürlich auch gekauft werden, vom Autoren persönlich signiert. Für alle, die nicht zur Lesung kommen können, gibt es das neue Buch auch im örtlichen Buchhandel.

Details zur Vorstellung und Lesung:

• Mi. 11.12.2019, 15.00 Uhr
• Ort: Stadtbibliothek, Abensberger Str. 15, Mainburg
• Eintritt FREI

Weihnachtssingen beim Mainburger Christkindlmarkt 2019

Vom Freitag, 06.12. bis Sonntag, 08.12.2019 findet wieder der alljährliche Mainburger Christkindlmarkt im malerischen Stadtzentrum auf dem Marktplatz vorm Rathaus statt.

Am Sa. 07.12.2019, 20:00 Uhr wird es einen besonderen Programmpunkt geben: Das gemeinsame Weihnachtssingen aller Christkindlmarkt-Besucher zur Einstimmung auf die stade Zeit. Die schönsten Klassiker werden gesungen und auch wer textlich nicht ganz sicher ist, kann mitsingen, da die Strophen auf einer Leinwand gezeigt werden. Auf der Christkindlmarkt-Bühne werden Alina Pisleaga (Keyboard) und Doris Schinagel (Gesang) das Weihnachtssingen begleiten.

Programm

1. Es wird scho glei dumpa
2. Schneeflöckchen, Weißröckchen
3. Leise rieselt der Schnee
4. Lasst uns froh und munter sein
5. O Tannenbaum
6. Süßer die Glocken nie klingen
7. In der Weihnachtsbäckerei
8. Morgen Kinder wird’s was geben
9. Morgen kommt der Weihnachtsmann
10. Alle Jahre wieder
11. Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen
12. Fröhliche Weihnacht überall
13. Rudolph the red nosed reindeer
14. Feliz Navidad
15. We wish you a merry christmas

Bonus
Ihr Kinderlein kommet
Oh du fröhliche

 

Wegen hoher Nachfrage: Zweite Reise nach Irland 2020

Irland ist eine faszinierende Insel mit herrlichen Landschaften und mystischen Orten, die eine kraftvolle Ausstrahlung haben. Beides hat in 2019 eine Mainburger Reisegruppe schon erleben dürfen.

Im Jahr 2020 wird die Reise erneut angeboten, wieder in der zweiten Woche der Pfingstferien. Am Montag, 08.06.2020, geht der Flug von München nach Dublin. Ein Bus wird die Reisegruppe dort hinbringen. Am Sonntag Abend, 14.06.2020, geht der Flug zurück nach München und mit dem Bus nach Mainburg. U.a. wird die Gruppe besuchen: Glendalough, Rock of Cashel, Holy Island und Monasterboice. Die Reiseleitung hat Pfarrer Frank Möwes.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular erhalten Sie unter: Tel. 08751-810130 oder frank.moewes@elkb.de

Foto: Egg-Möwes

Weihnachtszeit ist Spendenzeit

Die Schäffler und Handballer des TSV Mainburg spenden für Thomas und Marga

Der 20-jährige Mainburger Thomas ist seit frühester Kindheit an den Rollstuhl gebunden und trotzdem ist er ein lebensfroher junger Mann. Seine Mama Marga kümmert sich in jeder Lebenslage liebevoll um ihren Sohn. Der Alltag ist dabei nicht immer leicht zu bewältigen, aber ein spezielles Rollstuhlfahrrad würde den beiden diesen erleichtern. Dabei handelt es sich um ein Fahrrad, an das vorne ein Rollstuhl angebracht werden kann. Marga hätte die Möglichkeit, mit ihrem Sohn Fahrradausflüge zu unternehmen, bei denen Thomas die Landschaft auf eine für ihn ganz neue Art und Weise erleben könnte. Dieses Rollstuhlfahrrad würde die Lebensqualität von Thomas enorm steigern und ist ein großer Traum von ihm. Das Fahrrad kostet allerdings ca. 10.000 Euro.

Spendensammlung bei Weihnachtsfeiern

Die Schäffler und Handballer des TSV Mainburg wollten Thomas und Marga dabei unterstützen, sich diesen Wunsch zu erfüllen. Bei den Weihnachtsfeiern 2019 beider Abteilungen wurde bei den Versteigerungen fleißig gesteigert und gespendet. Insgesamt konnten wir Marga und Thomas am Sonntag 3.300 Euro überreichen und die Freude war natürlich riesengroß.

Mithelfen und spenden

Dennoch ist es bis zu der 10.000 Euro Marke noch ein Weg. Daher wurde ein Spendenkonto eingerichtet und jeder der unterstützen möchte, darf gerne seinen Beitrag überweisen. Jeder Euro hilft und wir bedanken uns schon jetzt für jede Unterstützung.

Daten Spendenkonto:
Konto: Thomas Heidingsfelder
Verwendungszweck: Spendenkonto Rollstuhlfahrrad
IBAN: DE76 7505 1565 0800 1090 92

 

Schlaganfall – Wenn jede Minute zählt

Vortrag zur Prävention und modernen Therapie von Schlaganfällen im Krankenhaus Mainburg

Jährlich erleiden in Deutschland rund 200.000 Menschen erstmalig einen Schlaganfall. Jeder vierte der betroffenen Patienten stirbt innerhalb eines Jahres. Damit ist der Schlaganfall nach dem Herzinfarkt und Krebs die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Dr. Grein, Chefarzt an der Ilmtalklinik und Facharzt für Neurologie, widmet sich in seinem Vortrag dem Thema „Schlaganfall – Wenn jede Minute zählt.“

Er erklärt die Erkrankung, erläutert die zehn größten Risikofaktoren und wie diese positiv beeinflusst werden können. Oftmals ist es bereits durch einfache Veränderungen der Lebensgewohnheiten möglich, das individuelle Schlaganfallrisiko deutlich zu senken.

Details:

• Mi. 11.12.2019,  17.00 Uhr
• Ort: Krankenhaus Mainburg, Laurentiusweg 1, Personalspeisesaal
• Eintritt frei / kostenlos
• Fragen können gern gestellt werden
• keine Anmeldung erforderlich

www.krankenhaus-mainburg.de
www.facebook.com/KHMainburg

 

Neuer Elternbeirat an der Grundschule Mainburg 2019

Am 25.11.2019 traf sich der neugewählte Elternbeirat der Grundschule Mainburg zu seiner ersten Sitzung.

Die Vorsitzende ist wieder Annika Fellner, die nach einjähriger Pause an ihre 7-jährige Amtszeit anknüpft. Ihre Stellvertreterin ist Zahra Omayrat, die letzes Jahr den Vorsitz inne hatte. Kassenwart ist in diesem Schuljahr Valentina Hepher, Schriftführerin Sabine Braun mit Stellvertreterin Franziska Redl; um die Pressearbeit kümmert sich Katharina Siebler.

Im Bild der neue (nicht ganz vollständige) Elternbeirat: Stehend von links: Emine Öztürk, Dogan Mustafa, Tobias Zettl, Mario Pichlmaier, Valentina Hepher, Susanne Statt, Katharina Siebler, Rektor Dr. Tobias Barwanietz. Mitte sitzend: Annika Fellner, Sabine Braun.Vorne sitzend: Franziska Redl, Heidi Henke.