Hohle Wege haben’s in sich

Mit VöF und BN den Biotopverbund Mainburg kennenlernen

Erleben sie mit dem Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. und dem Bund Naturschutz die Vielfalt des Biotopverbunds Mainburg bei einer Wanderung durch das reizvolle Abenstal zu einem Relikt der früheren Kulturlandschaft: den tief in die Umgebung eingeschnittenen Hohlweg bei Unterwangenbach. Unter der Leitung von Robert Hierlmeier, Landschaftspflegeverband VöF und Konrad Pöppel, Bund Naturschutz Mainburg erfahren sie Wissenswertes zu diesem in Jahrhunderten entstandenen Kulturzeugnis. Bunte Farbtupfer wie Wiesensalbei, Wundklee oder Karthäuser-Nelke, aber auch seltene Schmetterlinge und Neuntöter geben sich ein Stelldichein. Treffpunkt ist in Mainburg-Lindkirchen, Hofcafé, Lindkirchener Str. 27. Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten!

Details:

• So. 02.06.2019, 14.00 – ca. 17.00 Uhr
• Treffpunkt: Hofcafé, Lindkirchener Str. 27, Lindkirchen
• Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. und Bund Naturschutz (BN)
• Leitung: Robert Hierlmeier, Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. und Konrad Pöppel, Bund Naturschutz Mainburg
• Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten!

Foto: Robert Hierlmeier, VöF

Harry G mit neuem Bühnenprogramm ‚Hoamboy’ auf Tour

Der Vorverkauf für die neue Tour des bayerischen Comedians Harry G ist gestartet. Mit ‚Hoamboy’ – so der Name des dritten Bühnenprogramms – wird er ab Dezember 2019 erneut auf zahlreichen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Gast sein – auch in Mainburg.

Termin Mainburg:

• Fr. 14.02.2020, 20:00 Uhr
• Ort: Stadthalle Mainburg (Griesplatz 1, 84048 Mainburg)
Tickets online kaufen

Zum Programm

‚Hoamboy’ ist mehr als nur ein Wortspiel, es ist eine exakte Beschreibung der Person Harry G. Auf der einen Seite ein Bayer mit Vorliebe für Tradition, auf der anderen Seite ein weltoffener und neugieriger Kosmopolit, der mit großer Leidenschaft und offenen Augen und Ohren sein jeweiliges Umfeld nach Themen durchsucht die es „wert“ sind, auf der Bühne besprochen zu werden. Und das tut Harry G auch in seinem neuen Bühnenprogramm ‚Hoamboy’ auf seine ganz eigene und unnachahmliche Weise. Ob in seiner typisch grantigen Art, selbstironisch, zynisch oder einfach still betrachtend: Wenn er sich mit Trends, Zeitgeschehen und Menschen auseinandersetzt braucht man starke Lachmuskeln. Ein Abend mit Harry G ist nicht zum Ausruhen, es ist ein Abend voller Energie und Intensität, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann.

Angefangen hat alles mit amüsanten Videos in den sozialen Medien, die sich innerhalb kürzester Zeit zum viralen Selbstläufer entwickelten. Mehr als 150 Millionen Mal wurden seine Clips bisher gesehen und mehr als eine halbe Million Fans folgen Harry G auf Facebook und Instagram. Mit seinem Debütprogramm ‚Leben mit dem Isarpreiß‘ in 2014 und dem 2016 folgenden Programm ‚#HarrydieEhre‘ begeisterte Harry G als zeitgemäßer Botschafter bayerischer Lebensart bisher rund 250.000 Besucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz, u.a. bei 11 ausverkaufen Shows im renommierten Circus Krone in München.

Der gebürtige Regensburger und Wahl-Münchner Markus Stoll alias Harry G hat heute einen festen Platz in der deutschen Comedy-Szene. Er sorgt, sowohl auf der Bühne als auch in den sozialen Medien, weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus regelmäßig für Furore. Seine Shows sind erfrischend bissig, sein bayerischer Grant zuweilen politisch unkorrekt und seine viralen Videoclips längst Kult. Harry G ist ein bemerkenswert scharfer Beobachter und bringt Themen aus dem täglichen Leben auf seine ganz spezielle Art und Weise auf den Punkt.

Aktuelle Tourdaten und Tickets auf: www.harry-g.com

Eröffnung HAIX-World – Helikopter, Fire Jumps und Blick hinter die Kulissen

HAIX feiert am Sa. 25.05.2019 Eröffnung der „HAIX World“ mit Tag der offenen Tür

Einmal Mainburg und die neue HAIX World aus der Luft erleben! Die offizielle Eröffnung der HAIX Erlebnis- und Shopping Welt am Samstag, 25.05.2019, 10:00 – 18:00 Uhr (Auhofstr. 10, 84048 Mainburg) verknüpft HAIX mit einem Tag der Offenen Tür und zieht dabei alle Register. Helikopter- Rundflüge, Stunts mit Profis und vieles mehr können Besucher gewinnen. Hauptpreis der großen Tombola, die von der Mainburger Feuerwehr veranstaltet wird, ist ein nagelneuer VW T-Roc. Der Erlös geht übrigens an verschiedene gemeinnützige Organisationen in der Region. „Zur Eröffnung unserer neuen HAIX World wollen wir ein riesiges Fest feiern“, sagt HAIX Chef Ewald Haimerl: Ein Fest mit Action, Spannung und einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des weltweit operierenden Schuhspezialisten aus der Hallertau. Wer den HAIX Chef kennt, weiß, was er damit meint.

Ein kurzer Blick auf die Highlights des Tages verrät mehr:

• HAIX öffnet die Tore und lässt hinter die Kulissen blicken bei Führungen durch die Produktion, die Verwaltung und das Logistikzentrum.

• Radio Trausnitz. Moderator Bernd Jungwirth moderiert von der Bühne, aus dem Publikum und wird live vom Tag der offenen Tür bei HAIX auf Sendung gehen.

• Einen Blick in die HAIX-Historie werfen Besucher mit Schuhmachermeister Willi Kümpel.

• Nach Amerika und Kroatien führen Video-Liveschaltungen zu den Tochterunternehmen HAIX ® North America und HAIX ® Obuca (MSp) im Videokonferenzraum der Zentrale.

• Die besondere Überraschung wird die offizielle Eröffnung mit Schlüsselübergabe durch Ewald Haimerl an seine Frau Ina, die Chefin der neuen HAIX World

• Der österreichische Extremsportler Andreas Michalitz läuft von Wien bis Mainburg (Ultra-Running) und wird gegen Mittag mit Blaulicht-Eskorte in der HAIX World erwartet

• Im Klima Cube von GORE-TEX können HAIX-Schuhe bei Minusgraden und extremer Hitze getestet werden.

• Das Eis vom Ice Cube mit den tiefgefrorenen HAIX BLACK EAGLE Blue Citrus und FIRE EAGLE eignet sich leider nicht für eine Pinà Colada, aber diverse Foodtrucks, darunter ein mobiler Kaffee-Barista in einem umgebauten Feuerwehrmobil, eine super Burger-Station, ein Roadsmoker, raffinierte Wraps und klassische Currywurst sorgen in allen Facetten für Genuss und leibliches Wohl.

• Der Getränke-Ausschank ist selbstverständlich Sache der Mainburger Feuerwehr

• Der Schutzausrüstungs- und Hochseilsicherungsspezialist SkyloTec führt Abseil- Kurse und Rettungsübungen auf dem Hochregallager des Logistikzentrums mit Zuschauerbeteiligung durch.

• Das Stunt-Team-Germany, auch als HAIX Action Team bekannt, demonstriert Stunteinlagen mit dem Helikopter. Zwei der begehrten Rundflugtickets sind exklusiv bereits vorab auf Radio Trausnitz zu gewinnen. Mit etwas Glück winkt aber auch am Samstag das ein oder andere Ticket.

• Vier Meter Höhe? Hört sich im ersten Moment nach nicht viel an. Wer testen will wie hoch das wirklich ist, kann unter Anleitung des professionellen Stuntkoordinators, der übrigens Bratt Pitt in Inglourious Basterds doubelte, selbst den Jump ins Sprungkissen wagen.

• Aus atemberaubenden 16 Meter Höhe springen die Profis vom HAIX- Logistikzentrum. Und natürlich haben sich Matthias Schendel und sein HAIX- Actionteam jede Menge weitere Action einfallen lassen.

• Ein Fire Jump in die Matte, dahinter die Flammenwand einer Explosion – bei diesen Actionsprüngen kann jeder mitmachen. Dabei entstehen tolle Bilder, die Teilnehmer sofort und direkt auf ihre Social Media Kanäle posten können. Die besten Posts werden mit gratis Hubschrauberrundflügen belohnt.

• Einen Unfall im Überschlagsimulator lässt die Verkehrswacht Mainburg Besucher live erleben.

• Zwischen der HAIX World und dem Logistikzentrum verkehrt den ganzen Tag ein Shuttle mit einem amerikanischen Schulbus-Oldtimer.

• Die komplette HAIX-Oldtimer-Flotte fährt zur Parade vor. Ein Bild auf dem GMC Fire Truck von 1949 ist ein unvergessliches Souvenir. Selbstverständlich kann ebenfalls sofort und direkt gepostet werden. Der 23 Meter lange US FIRE Truck „Snorkel“, das L.A. Police Car, Der Ford TK Fire Truck aus den 1950ern, der alte Opel Blitz Mannschaftstransporter und die Harley Davidson Police sind garantierte Hingucker.

• Am Glücksrad winken den ganzen Tag über viele kleine und größere Gewinne

• HAIX Azubis berichten am Info-Stand zu den Ausbildungsberufen des weltweit operierenden Schuhspezialisten. Vom Logistikzentrum in Mainburg werden jährlich 1,3 Millionen Paar Funktionsschuhe in 91 Länder ausgeliefert.

• „HydroSolution“ heißt ein Projekt von Studenten der Universität Regensburg, die mit einer genialen Idee den ärmsten der Armen in Afrika sauberes Trinkwasser bringen: Mit einem vor Ort herstellbarem Filter, einfach, praktikabel und unglaublich effektiv.

https://www.facebook.com/haixworld/
https://www.haix.com/haixworld/

Modernste Technik für Herz-Patienten

Neuer Herzkatheter-Messplatz im Krankenhaus Mainburg bietet Hightech für Diagnostik und Therapie

Die Versorgung von Patienten mit akuten und chronischen Herzerkrankungen in der Region wird durch den neuen Herzkatheter-Messplatz im Krankenhaus Mainburg weiter verbessert. Die neue Herzkatheteranlage „Siemens Artis One“ ist für Eingriffe an Herzkranzgefäßen, aber auch an Becken- und Beinarterien  hervorragend ausgestattet. Vorteil ist vor allem die gute Zugänglichkeit zum Patienten. Auch die Strahlenbelastung für den Patienten und das Team wird dank neuester Technik deutlich reduziert. „Der neue Herzkatheter-Messplatz am Krankenhaus Mainburg ist eine bedeutende Investition in die Zukunft des Krankenhauses“ erklärt Ingo Goldammer, Geschäftsführer der Ilmtalkliniken.

Wichtigste therapeutische Einsatzmöglichkeit ist die vorbeugende oder Notfallbehandlung bei Herzinfarkt. Hier werden mithilfe von  Kathetern, Ballonen und Stents verschlossene Herzkranzgefäße wieder eröffnet und die Durchblutung des Herzmuskels wiederhergestellt. Der neue Herzkatheter-Messplatz bietet eine besonders hohe Bildqualität bei 3D-Bildgebung. „Insbesondere die herausragend gute Stentvisualisierung in Echtzeit führt zu einer weiteren Qualitätssteigerung der Versorgung“, erläutert Dr. Andrea Riemenschneider-Müller, Chefärztin für Kardiologie an den Ilmtalklinken Pfaffenhofen und Mainburg.

Die Abteilung für Kardiologie verfügt über je ein Herzkatheterlabor an den Standorten Pfaffenhofen und Mainburg. Der Herzkatheter-Messplatz in Mainburg entspricht dem neuesten Stand der Technik und verfügt über ein umfassendes Softwarepaket für eine optimale Bildakquise und -verarbeitung. „Die intelligente Steuerung des Gerätes, bis dahin, dass eine Bildakquise einer Herzkranzarterie durch einen sogenannten „Heartsweep“ mit einer einzigen Kontrastmittelgabe gelingt, und die gute Bildqualität sind die Errungenschaften des technischen Fortschritts. Wir freuen uns, dass wir mit der neuen Herzkatheteranlage beste Voraussetzungen bekommen haben, um unsere Patienten optimal zu behandeln“, betont Dr. Riemenschneider-Müller.

Das Herzkatheterteam baut gerade einen 24-Stunden-Dienst auf, um rund um die Uhr für die Behandlung von Herzinfarktpatienten bereitzustehen. Die unverzügliche kathetergestützte Wiedereröffnung eines Herzkranzgefäßes bei akutem Herzinfarkt ist ein Paradebeispiel für den hohen Nutzen der interventionellen Kardiologie.

Am Standort Mainburg werden jährlich insgesamt über 600 Patienten im Herzkatheterlabor versorgt und das mit steigender Tendenz. Finanziert wurde der rund 500.000 Euro teure Messplatz als Eigenleistung der Klinik ohne Fördermittel aus den laufenden Klinikeinnahmen.

Der Wander- und Radltag 2019

Neun Bierstationen, Pferdekutschen, ein vielfältiges Kinderprogramm und ein großes Gewinnspiel: Der Wander- und Radltag 2019 am Erlebnispfad „Hopfen & Bier“ mit insgesamt elf Stationen lädt zum Verweilen und Entdecken in und um Mainburg ein!

Am So. 02.06.2019, 09.30 – 14.00 Uhr können sich die Teilnehmer am Griesplatz in Mainburg gegen eine Teilnahmegebühr von drei Euro (Kinder bis zwölf Jahre sind frei) eine Stempelkarte sowie das Hallertauer Bierkrügerl abholen und los radeln und wandern! Insgesamt gibt es dieses Jahr elf verschiedene Stempelstationen, neun davon sind zugleich Bierprobierstationen, an denen Biere von verschiedensten Brauereien aus der Region verköstigt werden.

Acht regionale Brauereien und zwei Hoheiten

Dieses Jahr sind wieder mit dabei: die Hohenthanner Schlossbrauerei, Urban Chestnut Brewing Company aus Wolnzach, die Brauerei Pöllinger aus Pfeffenhausen, das Gräfliche Hofbrauhaus Freising, Schmidmayer Bräu aus Siegenburg, Joferbräu aus Aiglsbach und Zieglerbräu Mainburg. Neu dazugekommen ist Pillmeier Bräu aus Langquaid. Im Biergarten in Ratzenhofen können zudem Spezialbiere probiert werden.

Sowohl die Hallertauer Vize-Hopfenkönigin Maria Kirzinger als auch die Hallertauer Bierkönigin Simone Schwaiger werden dem Event königlichen Glanz verleihen.

Kinderprogramm und Kultur

Um 10:00 Uhr wird der diesjährige Wander- und Radltag offiziell am Griesplatz vor der Stadthalle Mainburg mit einem Standkonzert der Jugend- und Stadtkapelle Mainburg eröffnet. Nach einem Weißwurstfrühschoppen im Biergarten der Stadthalle können die Teilnehmer den Erlebnispfad „Hopfen und Bier“ auf Eigenregie erkunden und an den verschiedensten Stationen rasten. Dort gibt es neben den Bierprobiermöglichkeiten meist ein bunt gestaltetes Kinderprogramm. Beim Bälle filzen, Kinderschminken, Hopfen-Tattoos, Sportspielen und Basteln mit Naturmaterialien ist Abwechslung garantiert. Das Stadtmuseum Mainburg hat ebenfalls geöffnet und bei freiem Eintritt kann die Ausstellung „Klimawandel – eine globale Herausforderung“ besucht werden. Im Schloss Ratzenhofen kann man sich um 12.00, 13.00 und 14.00 Uhr bei einer Führung durch den Schlossherrn in vergangene Zeiten versetzen lassen. Von 11.00-14.00 Uhr bringt die Pfaffenhofener Tiny Bubbles Jazzband die Besucher im Biergarten Ratzenhofen so richtig in Schwung. Auch ein Abstecher zur nahen Wallfahrtskirche St. Anton lohnt sich.

Gewinnspiel und Verlosung

Gleich zweimal gibt es Gewinne an diesem Tag: Im Biergarten Ratzenhofen organisieren die Mainburger Stadtführer ein Preisrätsel. Zu gewinnen gibt es einen wertvollen Edelstahlgrill der Wolf GmbH Mainburg. Unter allen Teilnehmern des Familientages werden weitere attraktive Preise verlost: Gutscheine und Familienkarten für Kuchlbauer´s Bierwelt und das Kunsthaus in Abensberg sowie für das Deutsche Hopfenmuseum in Wolnzach. Auch der Bayerische Brauerbund, die Genussmanufaktur Lutzenburger, die Limestherme Bad Gögging, das Mainburger Freibad, das Keldorado, der Waldkletterpark Oberbayern in Jetzendorf, die Tropfsteinhöhle Schulerloch, Speedfitness aus Mainburg, das Hofcafé Lindkirchen sowie die Firma Haix haben Preise gesponsert.

Prämierung der teilnehmerstärksten Gruppen

Bei der Preisverleihung um 17.00 Uhr im Zieglerbräu-Biergarten in Mainburg klingt der Tag mit der Prämierung der teilnehmerstärksten Gruppen aus. Dabei sind für die größten Gruppen 100 Liter, 50 Liter und 30 Liter Bier zu gewinnen. Nach dem großen Erfolg des Wander- und Radltages im Vorjahr, freut sich der Veranstalter wieder auf viele begeisterte Teilnehmer.

Flexibel dank Kutschen und Freizeitbus

Noch ein Hinweis: Wer zu Fuß unterwegs ist kann auf Pferdekutschen umsteigen, die zwischen Unterwangenbach, Meilenhofen, Ratzenhofen und Leitenbach hin und her fahren. Der Freizeitbus mit Fahrradanhänger verkehrt ebenfalls auf der Route zwischen Ratzenhofen und Mainburg. Für Teilnehmer, die aus Richtung Abensberg bzw. Kelheim kommen, bietet sich die komfortable Anreise direkt bis zum Griesplatz in Mainburg mit dem Freizeitbus an. Die Freizeitbusse fahren Samstag, Sonntag und an allen Feiertagen vom 1. Mai bis zum 3. Oktober. Die Strecke von Mainburg nach Ratzenhofen wird im 2,5 Stunden Takt bedient. Weitere Infos zur „Linie Süd“, Fahrpreisen und Kurzstrecken unter www.freizeitbusse.de.

Weitere Informationen

• Tel. 08754-910020
www.hopfenland-hallertau.de

Zwischen Hopfengärten, Äckern und Wiesenbrachen

Spaziergang zum Internationalen Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt 2019

Rund um den Attenhofer Ortsteil Oberwangenbach gibt es sie noch: die Hallertauer Kulturlandschaft. Zwischen Hopfengärten und Äckern sind artenreiche Ranken und Raine, auf denen noch die typischen Traditionsgewächse der Hallertau zu finden sind. Am Sonntag, den 26.05.2019 um 14 Uhr findet unter der Leitung von Veronika Stiglmaier, Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. und Konrad Pöppel, Bund Naturschutz Mainburg ein gemütlicher, ca. 2-stündigen Rundgang um Oberwangenbach statt. Dabei wird neben Flora und Fauna auch die Geschichte der „Holledauer“ Kulturlandschaft Thema sein. Der Treffpunkt ist in Oberwangenbach am Feuerwehrhaus. Bitte auf festes Schuhwerk achten!

Details:

• So. 26.05.2019, 14.00 – ca. 16.00 Uhr
• Treffpunkt: Feuerwehrhaus Oberwangenbach
• Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. und Bund Naturschutz (BN)
• Leitung: Veronika Stiglmaier, Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. und Konrad Pöppel, Bund Naturschutz Mainburg
• Bitte auf festes Schuhwerk achten!

Fotos: Robert Hierlmeier, Konrad Pöppel

Mainburger Mittelschüler interviewen Markus Söder und Ilse Aigner

Projektklasse auf Einladung von MdL Petra Högl im Bayerischen Landtag

Einen ganz besonderen Tag durften vierundzwanzig Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a der Hallertauer Mittelschule Mainburg erleben. Auf Einladung der Kelheimer Landtagsabgeordneten Petra Högl ging es Mitte Mai 2019 für sie in Begleitung von Gerlinde Galster, Frank Atzroth sowie ihrer Klassenleiterin Wilhelmine Ertlmeier und Projektleiterin Monika Kaltner mit dem Bus in den Bayerischen Landtag nach München.

Nach einem Sicherheitscheck und einer kurzen Begrüßung durch Petra Högl machten sich die Schüler, bepackt mit Mikrofonen, Videokameras und einem Zettel voller vorbereiteter Fragen auf den Weg zum Plenarsaal, in dem gerade die dreitägige Haushaltsdebatte des Landtages am Laufen war. Der Auftrag für die Schüler lautete im Rahmen des von Monika Kaltner initiierten und betreuten Schülerprojektes möglichst viele Stimmen von Abgeordneten zu deren schulischen Bildung, Aus- und Weiterbildung sowie den gewählten Beruf einzufangen. Hierfür hatten die Schüler im Vorfeld einen aufwendigen Fragenkatalog erarbeitet.

„Wir wollen mit dem Projekt aufzeigen, dass Schüler auch mit einem erfolgreichen Abschluss der Mittelschule und anschließender Aus- bzw. Weiterbildung in ihrem beruflichen Leben erfolgreich sein können und viele Aufstiegsmöglichkeiten haben. Gerade in Bayern haben die Schüler mit einem Mittelschulabschluss sehr gute Chancen für ein erfolgreiches Berufsleben“, erläuterte Monika Kaltner die Intention des Projektes im Gespräch mit Petra Högl. Das Kamerastativ wurde im Vorraum des Plenarsaals aufgebaut, die Schüler studierten ein letztes Mal ihre Fragen an die Abgeordneten und teilten sich in vier Interviewgruppen auf. Petra Högl half Anfangs kräftig mit, dass sich erste Abgeordnete, wie die Dingolfinger Landtagsabgeordnete Petra Loibl oder der Regensburger Abgeordnete Tobias Gotthardt den Fragen der Schüler stellten.

Dann ging es Schlag auf Schlag. Alle vier Interviewgruppen waren im Einsatz und hatten beispielsweise den ehemaligen BR-Fernsehmoderator Alex Dorow oder auch den früheren Chefredakteur des Focus, Helmut Markwort, vor dem Mikrofon. Auch Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer, Bayerns Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Landtagspräsidentin Ilse Aigner stellten sich den zahlreichen Fragen der Mainburger Mittelschüler.

So antwortete Ilse Aigner auf die Frage der Nachwuchsjournalisten nach einer möglichen Berufsausbildung, dass sie eine Erstausbildung zur Radio- und Fernsehtechnikerin gemacht und anschließend Berufspraxis im elterlichen Elektro-Handwerksbetrieb gesammelt habe. Ein paar Jahre später habe sie dann die Weiterbildung zur staatlich geprüften Elektrotechnikerin abgelegt.

Während die eine Interviewgruppe noch Ilse Aigner zu weiteren Dingen befragte, kam auch Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und stellte sich vor die aufgebaute Kamera der Projektklasse. Er beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler, bevor es für ihn ins Plenum des Bayerischen Landtag ging, wo er kurz darauf verkündete, dass der Freistaat im Jahr 2018 einen Haushaltsüberschuss von 4,2 Milliarden Euro erwirtschaftet habe.

Auch ihre Heimatabgeordnete Petra Högl löcherten die Schüler mit ihren Fragen zu ihrem schulischen und beruflichen Werdegang. Högl sagte, dass sie nach ihrem Realschulabschluss eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin und später dann noch die Weiterbildung zur Zahnmedizinischen Fachassistentin absolviert habe. Nach Hochzeit und Umzug nach Dietrichsdorf habe sie dann auch noch eine zweite Ausbildung zur Hauswirtschafterin in Abensberg abgeschlossen, um sich das Rüstzeug zur Verwaltung der familieneigenen Landwirtschaft anzueignen.

„Wir haben uns riesig darüber gefreut, dass sich so viele Abgeordnete den Fragen unserer Projektklasse gestellt haben und auch welche darunter waren, die in ihr Berufsleben mit einem Mittelschulabschluss gestartet sind“, fasste Monika Kaltner die rund zweistündige Befragung der Parlamentarier zusammen. Diese diene dem ersten Ziel des Heimatprojektes, den Schülern aufzeigen, dass man mit einem Mittelschulabschluss beruflich viel erreichen kann.

Der zweite Teil des Projektes liegt in der Erarbeitung einer konkreten Zusammenstellung, welche beruflichen Möglichkeiten es im Raum Mainburg derzeit gibt. Hierzu besuche die Projektklasse aktuell mehrere Betriebe in Mainburg und fasse die Angebote für Praktikums- und Ausbildungsplätze in einem Buch zusammen. Das fertige Werk soll dann als Orientierungs- und Starthilfe für die spätere Berufs- oder Weiterbildungsentscheidung der Schüler dienen und Möglichkeiten aufzeigen. Eine Dokumentation über das gesamte Projekt ist für Anfang des kommenden Schuljahres geplant.

Nach getaner Arbeit hatten sich die Schülerinnen und Schüler eine Stärkung verdient. Auf Einladung der Landtagspräsidentin Ilse Aigner gab es für die Mainburger Projektklasse ein Mittagessen in der Landtagsgaststätte. Im Anschluss ging es nochmal die Treppe zum Plenarsaal hoch und weiter auf die Besuchertribüne des Landtags. Die Schüler erlebten in dem Moment live die Haushaltsrede des Bayerischen Ministerpräsidenten zum Doppelhaushalt 2019/2020. Nach einer kurzen Führung durch den Bayerischen Landtag ging es am Nachmittag für diese dann wieder auf den Heimweg nach Mainburg.

Fotos: Stefan Scheuerer

Die FRANNS Mai-Ausgabe 2019 ist da

Mit dem neuen FRANNS Mai-Magazin 2019 sind wir nun mitten im Frühling angekommen. Auf dem begleitet uns Sarah aus Mainburg Richtung Sommer. Holt euch schnell das neue Stadtmagazin – kostenlos in vielen Geschäften, Restaurants, Arztpraxen etc.

In der aktuellen Ausgabe findet ihr unter anderem:

• Body-Percussion-Workshop mit Dr. Richard Fitz
Wander- und Radltag 2019 am Erlebnispfad „Hopfen & Bier“
• Neue Live-Musikreihe „Bands meet Friends“ im Rockcafé
• aktueller Veranstaltungskalender
• IN & OUTS aus den Bereichen Fashhion, Tec, Movie, Music & Stuff
Mai-Kultur 2019
Erlebnis-Stadtführungen 2019
Sudhouse Electro-Festival 2019
Bewerbung Hallertauer Bierkönigin 2019/2020
• viele Veranstaltungsfotos
Mainburger Modellflugtage 2019
StadtStrand Mainburg 2019
• Spirit Touren 2019

… und noch vieles mehr! Also wartet nicht lang und holt euch die neue FRANNS!

 

Cover-Shooting by:

Milla Curtis
https://www.fotografie-michaela-curtis.com/
https://www.millacurtis.com/

Infostand des Fördervereins des Mainburger Krankenhauses

Am Frühlingstag des Bauzentrums Schwarz & Sohn veranstaltet der Förderverein „Freunde Mainburger Krankenhaus e.V.“ einen Infotag.  Mitglieder des Vorstands informieren über die Arbeit des Vereins. Highlight wird ein vom Verein veranstaltetes Torwandschießen unter der Anleitung von Ex-Löwen Coach Karsten Wettberg sein. Zu gewinnen gibt es signierte 1860 München Trikots. Alle Einnahmen kommen selbstverständlich dem Förderverein zugute. Der Förderverein „Freunde Mainburger Krankenhaus e.V.“ freut sich über interessierte Besucher und neue Unterstützer!

Details:

• So. 19.05.2019, 10:00 – 15:00 Uhr
• Ort: Bauzentrums Schwarz & Sohn, Walther-Schwarz-Str. 1-3, Mainburg
• Torwandschießen mit Karsten Wettberg
www.krankenhaus-mainburg.de/aktuelles/foerderverein/

Showtanzgruppe VivaTeens suchen Verstärkung

Der TV Meilenhofen e.V. möchte die Showtanzgruppe der VivaTeens wieder vergrößern. Die Tänzer/innen sind zwischen 12 und 16 Jahre alt. Jungs, Mädls, Turner, Sportakrobaten, Anfänger oder Tanzprofi. Ganz egal, Hauptsache man möchte Teil eines tollen Teams werden und bringt Begeisterung für das Tanzen mit.

Über das Jahr hinweg finden mehrere kleinere und größere Auftritte statt. Die regulären Trainingszeiten sind immer mittwochs von 17:30 – 19:00 Uhr. Die VivaTeens vom TVM freuen sich über zahlreiche neue Gesichter.

Unverbindliche Probetraining

Fr. 17.05.2019, 17:30 – 19:00 Uhr
• Turnhalle Aiglsbach, Hofmarkweg 5
• Anmeldungen per WhatsApp bei Lena Laible: Tel. 0176 24656255
• oder per E-Mail an info@vivagirls.de

Fotos und Informationen

www.vivateens.de
www.tv-meilenhofen.de