Voraussichtlicher Beginn: Di. 11.06.2019

Die Fahrbahn der B 301 zwischen Mainburg und Appersdorf ist in keinem guten Zustand. Doch das ändert sich, denn: Das Staatliche Bauamt Landshut investiert rund 1,1 Millionen Euro und saniert die etwa fünf Kilometer lange Strecke. Gebaut wird von Mainburg einschließlich des Kreisverkehrs am nördlichen Ortseingang bis Lindkirchen sowie von Meilenhofen bis zum südlichen Ortseingang von Appersdorf in insgesamt drei Bauabschnitten. Die ersten Bagger rollen am 11.06.2019 an. Voraussichtlich Anfang August sollen die zwei ersten Bauabschnitte beendet sein. Der dritte Bauabschnitt wird im Herbst dieses Jahres umgesetzt. Für die Maßnahme wird die Bundesstraße größtenteils vollständig gesperrt, Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Die Arbeiten wurden nach öffentlicher Ausschreibung an die Firma Swietelsky aus Traunstein vergeben und umfassen die Erneuerung der Fahrbahndecke (zum Teil mit Oberbauverstärkung) sowie die Errichtung einer Linksabbiegespur bei Haunsbach.

Bauabschnitt 1

In Bauabschnitt 1 (11.06.2019 bis voraussichtlich Ende der Pfingstferien in KW 25) wird die Fahrbahndecke im Bereich des Kreisverkehrs in Mainburg saniert. Dabei kann die Nord-Süd-Richtung der B 301 den Kreisverkehr unter halbseitiger Sperrung durchfahren. Der Verkehr wird hier mittels Ampel geregelt. Die Umleitung für den westlichen Kreisverkehrsanschluss der Kreisstraße KEH 31 erfolgt ortsnah über die Max-Spenger- und Paul-Münsterer-Straße. Der östliche Kreisverkehrsanschluss der Kreisstraße KEH 31 wird über die Kreisstraßen KEH 31, KEH 32 und KEH 30 zurück auf die B 301 bei Lindkirchen geführt.

Bauabschnitt 2

Im Anschluss wird im zweiten Bauabschnitt zwischen Meilenhofen und Appersdorf die Fahrbahndecke (teilweise mit Oberbauverstärkung) saniert. Zudem wird bei Haunsbach eine Linksabbiegespur errichtet. Die Arbeiten hierfür erfolgen im Bereich der geplanten Linksabbiegespur zunächst unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße mit Ampelregelung. Im Anschluss daran muss die B 301 für die abschließenden Asphaltierungsarbeiten für rund drei Wochen vollständig für den Verkehr gesperrt werden. Der Abschluss der Arbeiten ist für Anfang August dieses Jahres vorgesehen. Die Umleitung erfolgt für beide Fahrtrichtungen ab Elsendorf über die Staatsstraße 2142 nach Allakofen weiter über die Kreisstraße KEH 30 zurück auf B 301 bei Lindkirchen.

Bauabschnitt 3

Im Herbst dieses Jahres erfolgt im dritten und letzten Bauabschnitt unter Vollsperrung die Fahrbahnsanierung vom Kreisverkehr Mainburg bis Lindkirchen. Der Verkehr wird hierfür ab dem Kreisverkehr Mainburg über die Kreisstraßen KEH 31, KEH 32 und KEH 30 nach Lindkirchen zurück auf die B 301 geführt.

Über den genauen Beginn der Bauabschnitte zwei und drei wird in einer eigenen Pressemitteilung informiert. Das Staatliche Bauamt Landshut bittet Verkehrsteilnehmer und Anwohner (auch an den Umleitungsstrecken) um Verständnis und Geduld für diese dringend nötige Baumaßnahme.

Umleitung Bauabschnitt 1

 

Umleitung Bauabschnitt 2