Hallertauer Kammerorchester mit Uraufführung

Mitte November können die Mainburger ein ganz besonderes kulturelles Ereignis miterleben. In der Stadtpfarrkirche wird das Werk „November Stille“ des Komponisten Gerhardt Boesl durch das „Hallertauer Kammerorchester“ uraufgeführt.

Details:

• Sa. 18.11.2018, 17:00 Uhr
• Ort: Stadtpfarrkirche „Zu Unserer Lieben Frau“, Marktpl. 8, Mainburg
• Eintritt frei, Spenden erwünscht

Die Leitung hat Erwin Weber. Gerhardt Boesl bezeichnet sein Werk selbst als „romantische Impressionen in der stillen Jahreszeit“. Entstanden ist die Komposition auf Anregung von Pfarrer Frank Möwes hin. Sie orientiert sich im Ablauf der Sätze an der klassischen Gottesdienstordnung. Darum wird die Uraufführung auch in einen gottesdienstlichen Rahmen eingebettet, mit modernen liturgischen Texten gestaltet von Pfarrerin Cornelia Egg-Möwes.

Gerhard Boesl ist in Mainburg kein unbekannter. Schon öfters wurden seine Arrangements durch das „Hallertauer Kammerorchester“ bei Rotary-Konzerten, in der Erlöserkirche oder auch im Christlsaal durch die „Stadt- und Jugendkapelle“ aufgeführt. Als Filmkomponist wirkte er v.a. in Frankreich und Amerika und lebt nun im Ruhestand in Landshut. Wer Gerhardt Boesls Musik schon einmal gehört hat, weiß, dass sie die Zuhörer schnell in ihren Bann zieht und Bilder in ihnen entstehen lässt, zum Wohlfühlen, zum Träumen und zum Nachdenken.

Der Eintritt zum Konzertgottesdiesnt ist selbstverständlich frei, aber das Orchester freut sich natürlich über großzügige Spenden am Ausgang.