Zukunftskonferenz Kelheim 2030

Anfang Juni 2018 lud das Landratsamt Kelheim zur Zukunftskonferenz „Landkreis Kelheim 2030 – Zukunftsfähiger Lebens- und Wirtschaftsstandort“ ein. Landrat Neumeyer begrüßte dazu mehr als 70 Teilnehmer/innen, darunter zahlreiche Bürgermeister/innen und Kreisräte/innen sowie Vertreter/innen von Unternehmen, Verbänden, Umweltorganisationen und der öffentlichen Verwaltung. Ziel der Veranstaltung war es, gemeinsam ein Bild des Landkreises Kelheim für das Jahr 2030 zu erarbeiten und Impulse für die Standortentwicklung und Kreisentwicklung zu geben. Die Konferenz war im Rahmen des Regionalmanagements organisiert worden.

Die Veranstaltung wurde von B.A.U.M. Consult München moderiert. Das Büro hatte den Landkreis bereits 1998 bei der Ausrichtung einer Zukunftswerkstatt unterstützt. Im Vorfeld wurden eine Studie sowie eine Online-Umfrage unter den Teilnehmenden durchgeführt, um Stärken und Schwächen des Landkreises in den vier Themenfeldern Flächenbedarf, Zukunftsfähige Mobilität, Attraktivität des Wirtschaftsstandortes und Standortmarketing zu ermitteln und ein Stimmungsbild zu Handlungsoptionen einzuholen.

Als Impulsreferentin eröffnete Tina Teucher – eine renommierte Expertin für Zukunftsfragen und nachhaltiges Wirtschaften sowie Mitglied der jungen Expertenkommission des „Club of Rome“ – die Veranstaltung. Sie zeigte in ihrem Vortrag aktuelle Trends auf und brachte motivierende Beispiele für innovative und nachhaltige Antworten auf aktuelle und künftige Herausforderungen im ländlichen Raum. Im Anschluss diskutierten die Teilnehmer/innen die vier Themenfelder und priorisierten die Handlungsbedarfe. In einer weiteren Runde wurden in Arbeitsgruppen verschiedene Handlungsoptionen herausgearbeitet. Die Ideen wurden auf Puzzleteilen festgehalten, die gemeinsam ein Panorama für den Landkreis Kelheim bis 2030 abbilden.

Am Ende der Veranstaltung wurde eine Probefahrt mit einem Elektro-Hybridfahrzeug von Autohaus Hofmann verlost. Das Landratsamt nimmt die viele Impulse und Anregungen für die Kreisentwicklung in den kommenden Jahren mit und bedankt sich bei den Gästen für die engagierte Mitarbeit.

Kontakt:

Regionalmanagement Landkreis Kelheim
• Julia Schönhärl, Regionalmanagerin
• E-Mail: regionalmanagement@landkreis-kelheim.de
• Tel. 09441 207-7340

Comments are closed.