Neuauflage der Radkarte „Hallertauer Hopfentour“

Der Hopfen hat die Gerüsthöhe erreicht, die Kulisse in der Hallertau wird grün. Was gibt es Schöneres, als diese abwechslungsreiche Region radelnd zu entdecken. Beste Voraussetzungen bietet die Hallertauer Hopfentour – eine 170 Kilometer lange Rundtour mit fünf Querverbindungen. Nun ist die beliebte Radkarte zur Tour neu erschienen.

Weitere Infos online:

www.hopfenland-hallertau.de
Hopfenland Hallertau auf Facebook >

Aufgrund der hohen Resonanz wurde die beliebte Radkarte „Hallertauer Hopfentour“ bereits zum fünften Mal überarbeitet. Die kostenlose Karte beschreibt die Hallertauer Hopfentour – eine 170 Kilometer lange Rundtour – mit ihren 5 Querverbindungen. Bewegung, Erholung und Genuss kombiniert mit Sehenswürdigkeiten stehen im Vordergrund dieser abwechslungsreichen Radtour. Die Hauptroute führt entlang ausgewiesener regionaler und überregionaler Radwege und kann an jedem beliebigen Punkt begonnen werden. Über die fünf Spangen kann die Rundtour auch individuell geändert oder gekürzt werden. Neben der genauen Streckenführung enthält die Karte wertvolle Informationen zu über 50 Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Dadurch ist die Karte nicht nur für Radler von hohem Nutzwert, sondern wird auch von Nichtradlern gerne als kompakte Freizeitkarte verwendet.

Neu hinzugekommen in der aktuellen Auflage sind die zwei ganz neuen überregionalen Radwege die durch das Hopfenland führen: Die „Hopfen & Bierschleife“ der WasserRadlWege Oberbayern, sie führt von Freising kommend über Wolnzach und Geisenfeld durch die Hallertau in Richtung Ingolstadt. Sowie die Niederbayerntour „himmlisch Radfahren“, welche von Landshut über Rottenburg und Abensberg nach Regensburg führt. Über die Hallertauer Hopfentour ergeben sich gute Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten. Durch ihre zentrale Lage ist die Hallertauer Hopfentour“ ohnehin an einige der wichtigsten überregionalen Fernradwege entsprechend dem Bayernnetz für Radler angebunden, wie den Donau-Radweg, den Isar-Radweg oder den Radweg München-Regensburg-Prag, der die zentrale Nord-Südachse der Hauptroute bildet.

Aufgrund der abwechslungsreichen Streckenführung mit ruhigen, entspannten Abschnitten entlang von Flusstälern sowie anspruchsvollen Partien über die typischen Hallertauer Hügel ist für jede Kondition und jeden Anspruch etwas dabei. Für welche Tour man sich auch entscheidet: Bei allen Etappen verbinden sich malerische Landschaft, traditionelle Orte und Städte wie z.B. Pfaffenhofen a.d. Ilm, Mainburg, Wolnzach, Rottenburg an der Laaber oder Abensberg mit interessanten Aussichtspunkten und kulinarischen Schmankerln – die Hallertau verspricht vielfältige Eindrücke und Ausblicke.

Für E-Bike-Fahrer bietet die neue Karte einen weiteren Zusatznutzen: Mit dargestellt sind die Ladestationen für E-Bikes sowie Gastgeber im Hopfenland, die einen E-Bike-Verleih anbieten. An Wochenenden und Feiertagen von Mai bis zum 3. Oktober bietet es sich an, den Freizeitbusse des Landkreises Kelheim zwischen Mainburg und Abensberg in die Tourenplanung zu integrieren. Die Busse sind mit einem Fahrradanhänger ausgestattet und verkehren im 2-Stunden-Takt.

Die kostenlose Radkarte „Hallertauer Hopfentour“ ist bei allen Tourist-Informationen im Hopfenland Hallertau, dem Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V., dem Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS), den Landkreisen Freising und Landshut sowie beim Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. (Tel. 08441 4009-284 oder info@hopfenland-hallertau.de) erhältlich.

Karte auch als PDF erhältlich:

PDF kostenlos herunterladen >

 

Comments are closed.