LSK Theater Mainburg erhält Amateurtheaterpreis

Am 23. Juni 2018 verlieh der Verband Bayerischer Amateurtheater (VBAT) den 4. Bayerischen Amateur- Theaterpreis 2016/17 „Larifari“. Der Bayerische Amateurtheaterpreis ist eine Auszeichnung, die der Verband Bayerischer Amateurtheater e.V. (VBAT) alle 2 Jahre vergibt. Ziel ist es, die Vielfalt des Amateurtheaters einer Öffentlichkeit vorzustellen und über die künstlerische Reflexion den gesellschaftlichen Diskurs anzuregen.

Das LSK Theater Maiburg hat den 1. Preis in der Kategorie „Schauspiel“ gewonnen – mit dem Stück „Der Weibsteufel“ (Regie: Dagmar Vögel-Biendl, Darsteller: Steffi Seehofer, Georg Harrieder, Julian Niemetz). Bei der Preisverleihung wurden Auszüge aus dem Stück gezeigt. Die Zuschauer waren wie gebannt.

Der Amateurtheaterpreis wurde in fünf Theater-Kategorien (Mundart, Boulevard, Schauspiel, Kinder und Jugend, Figuren) ausgeschrieben. Für jede Kategorie gab es eine Nominierungsjury. Im Vordergrund der Vergabe stand die künstlerische Arbeit eines Ensembles, die repräsentativ und zugleich wegweisend für das Amateurtheater ist. 94 Theater aus allen Bezirken haben sich in den verschiedenen Kategorien beworben und die durchweg überzeugenden Arbeiten machten der Jury die Gewinnerermittlung nicht leicht.

Die Preisverleihung des 4. Bayerische Amateur-Theaterpreises fand am 23.06.2018 ab 17.30 Uhr in der Penzberger Stadthalle im Rahmen eines feierlichen Festaktes statt. Neben dem Präsidenten des VBAT, Herrn Horst Rankl sprachen als Ehrengäste: Dr. Johannes Bauer, Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Penzberg – Sparkassendirektor Thomas Orbig, Vorsitzender des Vorstandes Sparkasse Oberland – Herr Michael Asam, Stellvertretender Bezirkstagspräsident und Frau Maria Els, Regierungspräsidentin von Oberbayern und auch i. V. des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, der die Schirmherrschaft dieser Veranstaltung übernommen hat.

Als Gastgeber hat das Oberlandler Volkstheater Penzberg e.V.. in diesem Jahr den Abend freundlicherweise ausgerichtet und mit viel Liebe zum Detail die Penzberger Stadthalle in einen dem Abend angemessenen Rahmen verwandelt. Die Preisgelder und Preissymbole, die die Gewinner von Sparkassendirektor Thomas Orbig entgegen nehmen durften, kamen aus Spendenmitteln der bayerweiten Gewinnsparlotterie des Sparkassenverband Bayern.

Die Ersten Preisträger haben im Zuge der Preisverleihung das prämierte Stück mit einer ca. 10-minütigen Darbietung in Ausschnitten präsentiert und überzeugten das Publikum in allen Kategorien mit herausragender schauspielerischen Leistungen, beeindruckendem Engagement, Kreativität und Mut in der Auswahl der Stücke.

Die Verleihung des Bayerischen Amateur-Theaterpreises ist ein kulturelles Ereignis, das von ehren- amtlichen theaterbegeisterten Bürgern initiiert und ausgeführt wird. Amateur bedeutet „Liebhaber“. Einmal mehr zeigte dieser Abend, dass die 680 Amateurtheater, mit ca. 60.000 Mitgliedern dem VBAT angeschlossen,beseelt sind von Liebe und Leidenschaft und mit diesem Feuer, dass in ihnen brennt die Herzen des Publikums immer wieder erwärmen.