Mainburger Gesundheitstag 2018

Nach dem Erfolg im Vorjahr findet auch dieses Jahr zum Fastenmarkt-Sonntag 25.02.2018 der Mainburger Gesundheitstag „Gesund und fit“ statt. Mit zahlreichen Infostände und Aussteller mit Wissenswertem rund um das Thema Gesundheit. Dazu wird es auch wieder interessante Vorträgen geben.

Details:

• So. 25.02.2018, 10-16 Uhr
• Ort: Stadthalle Mainburg
• bei Fragen Tel. 08751 877810

www.vhs-mainburg.de
www.facebook.com/vhs.mainburg

Aussteller 2018

• AOK Kelheim
• Brauerei Pöllinger
• Ernährungsberatung, Andrea Bick
Haimerl Bett&Heim
• Hypnose und Energiemedizin, Gerlinde Galster und Reinhold Schaubeck
• Kreissparkasse Mainburg
• Labertaler Heil- und Mineralquellen
• Ott Hören
• Praxis für Neurofeedback, Jürgen Chitralla
• Schamberger Hof, Luise Raab
• SF Butterfly, Sabine Fröhlich
• Thermomix, Beata Liebner
• Unternehmen Frau, Cornelia Schultheis
• Zieglerbräu
• Zimmermann Sanitäts- und Orthopädiehaus GmbH

TSV Starkbierfest 2018

Der TSV Mainburg lädt alle Mainburger zum Starkbierfest ein. Bei bayerischen Schmankerln und „Herminator“ vom Zieglerbräu wird „Bruder Barnabas“ seine Gedanken mit den Besuchern teilen. Dazu spielen „Sumpfbiber“ auf und geben dem Fest den passenden musikalischen Rahmen.

Details:

• Sa. 24.02.2018, 19:00 Uhr
• Ort: Am Gabis 1, Trainingsraum TSV-Turnhalle
• keine Platzreservierung drum früh kommen

Mehr:
www.tsv-mainburg.de
www.facebook.com/tsvmainburg

„Kofelgschroa“ in Mainburg

Aus Oberammergau kommend, bringen Kofelgschroa ihre Musik, die irgendwo zwischen Alpenlandschaften und kritisch-weltläufiger Querköpfigkeit pendelt, in die Städte. So hat man das noch nicht gehört!

Details:

• Sa. 24.03.2018, 20:00 Uhr
• Ort: Stadthalle Mainburg, Griesplatz 1
• Kartenvorverkauf: Hallertauer Zeitung
• Tickets zum selbst Ausdrucken: www.kabarett-konzerte.de

Mit dem Instrumentarium einer halben Blaskapelle, ergänzt durch Orgel, Zither und Klanggeschepper, einem Sprachsog aus Dialekt und Hochdeutsch, mit unverstellten Blicken in die ungesehensten Alltagswinkel haben sie es geschafft, ihren ganz eigenen Kosmos in die Welt hinauszutragen. Und nun haben sie mit BAAZ eine neue Umlaufbahn erreicht. Das Akkordeon treibt, der Bass pulsiert in immer gleichem Rhythmus – und dann dieser Gesang, fast schon in höheren Sphären angesiedelt, sind die das wirklich – können die so singen? Ja, das können die. Und auch wenn sich Kofelgschroa immer mal wieder umschauen, einen Blick zurück werfen, das Klanguniversum der Vier bleibt doch im Jetzt, streift den Staub aus den Kleidern und macht den Blick weit für das, was grade im Moment durch die Welt tobt. Auch, aber eben nicht nur in Oberammergau.

Mehr:

www.kofelgschroa.by
www.facebook.com/KofelgschroaOberammergau

Foto: Stefanie Giesder

Neues Jahr, neues Glück – die 1. FRANNS 2018

Wir starten mit der ersten FRANNS-Ausgabe ins neue Jahr 2018 … und halten schon mal nach dem Frühling Ausschau. Auf dem FRANNS-Cover begrüßt euch Luisa aus Aiglsbach mit einem zuckersüßen Lächeln, das uns gleich die kalten Wintertemperaturen vergessen lässt.

Im Februar-FRANNS 2018 erwartet euch unter anderem:

• Kinder-Flohmarkt-Termine
• Mainburger Gesundheitstag 2018
• Mainburger RAMADAMA 2018
• News zur Erlebniswelt HAIX World
• Rathaus-Newsticker
• Veranstaltungsfotos
• Theater-Sücke in und um Mainburg
• Veranstaltungskalender
• Starkbier-Termine
• Mainburger Kinotag 2018

… und vieles mehr!

Beeilt euch und ergattert euch eure neueste FRANNS-Ausgabe, damit ihr nichts verpasst!

Viele weitere Neuigkeiten auch auf:

www.facebook.com/FrannsMagazin
www.youtube.com/FRANNSMagazin

FRANNS-Covergirl Luisa aus Aiglsbach

Du willst auch aufs FRANNS-Cover? Dann BEWIRB DICH HIER!

Krapfenparade an der Grundschule

An die 500 Faschingskrapfen hat die Bäckerei Bugl (www.bugl-mainburg.de) den Grundschülern und Lehrern der Grundschule Mainburg (www.gs-mainburg.de) am unsinnigen Donnerstag 08.02.2018 spendiert. Die fleißigen Hände einiger Elternbeiräte verteilten die Krapfen abgezählt für die verschiedenen Klassen auf Tabletts. Ein großes Hallo war in den Klassenzimmern zu hören, als die Elternbeiräte die süße Überraschung dann in den Klassen ablieferten, wo sich Schüler und Schülerinnen mit lustigen Liedern und Geschichten auf den Faschingsendspurt vorbereiteten. Einen besseren Einstand ins Faschingswochenende kann man sich wohl kaum wünschen.

Bayerisch-Brachiales zum Jubiläum

Es wird gefeiert im LSK-Theater Mainburg! 50 Jahre gibt es den Laienspielkreis nun schon in der Hopfenstadt, und wie kann ein Theaterverein wohl ausgiebiger feiern, als mit einem gewaltigen, wuchtigen Stück. Nach der erfolgreichen Premiere des Krimidinners im Januar folgt nun ab 23. März 2018 das erste Stück des regulären Spielplans: „Die Siebtelbauern“ von Stefan Hellbert, eine dramatische Geschichte um das Erbe eines ermordeten Bauern. Regie führt Hans-Jürgen Hintermeier, unterstützt von Lisa Meier.

Details:

• Premiere 23.03.2018, 19:30
• weitere Termine: 24.,25., 31.03. / 01., 02., 06., 07., 08.04.2018
• jeweils 19:30 Uhr
• Kartenvorverkauf: ab 24.02.2018 bei Weinmayer, Tel. 08751 1411
www.facebook.com/LSKMainburg
www.lsk-theater-mainburg.de

Ein Blick auf den Flyer verrät: 27 Darsteller wirken bei dieser großen Inszenierung mit. Die letzten Wochen vor der großen Premierenfeier und dem Festakt zum 50-jährigen Vereinsjubiläum sind angebrochen, und die Stimmung im Theatersaal bei den Proben lässt Vorfreude aufkommen. Ein kantiges, manchmal derbes, aber immer mitreißendes Stück wird den Zuschauern im Frühjahr mit den „Siebtelbauern“ geboten: Der Bauer Ignaz Hillinger wird in den 30er Jahren auf seinem Hof in der Hallertau ermordet aufgefunden. Eine Schuldige ist schnell gefunden. Das Entsetzen über den Tod des Landwirts wird jedoch bald von einem größeren Skandal überschattet. Nicht der Kirche hat der unverheiratete Hillinger seinen Hof vermacht, sondern seinen zehn Knechten und Mägden. Ein Aufschrei geht durch das Dorf, wäre es doch nie denkbar, dass das Gesinde zu Besitz und Herrschaft kommt. Auch unter den Zehn kommt es zum Zerwürfnis, sodass am Ende nur noch sieben „Siebtelbauern“ das Erbe Hillingers antreten. Die mutige Emmi, „Findling“ Lukas, „der Dahergelaufene“ Severin, die alte Nane, die stumme Vroni, Zenzl und Liesl stellen sich der Herausforderung und bringen damit das ganze Dorf gegen sich auf. Allen voran versucht der ausgefuchste Danninger, der den Hillinger-Hof schon für sich beansprucht hatte, den Siebtelbauern Steine in den Weg zu legen. Der Kampf der Rechtlosen beginnt – David gegen Goliath mitten in der Hallertau …

Schlager-Zeitreise mit „Conny und die Sonntagsfahrer“

„Conny und die Sonntagsfahrer“ begeistern das Publikum. Die Musiker schaffen es mit ihrer wunderbaren Schlagerreise bis in die Herzen der Zuschauer. Hinzu kommt ein Bühnenbild mit perfekter Beleuchtung und der Spielwitz der Musiker.

Details

• Fr. 09.02.2018, 20.00 Uhr
• Ort: Stadthalle Mainburg, Griesplatz 1, Mainburg
• Kartenvorverkauf: Mainburg: Hallertauer Zeitung. Wolnzach und Pfaffenhofen: Pfaffenhofener Kurier. Freising: Forum. Abensberg: Buchhandlung Nagel. Tickets zum selbst Ausdrucken: www.kabarett-konzerte.de Kartenreservierung für die Abendkasse: Tel. 09443/2652

Zum Inhalt

Nun kommen sie in die Stadthalle Mainburg. Dort unternehmen Conny und die Sonntagsfahrer“ eine musikalische Zeitreise in das Deutschland der 50-er und 60-er Jahre mit den Schlagern von Peter Kraus und Freddy Quinn bis Conny Froboess. Im Urlaub ging es natürlich nach Italien, auf den Straßen überall VW Käfer und im Fernsehen alles in schwarz-weiß. Es war die Zeit der Wirtschaftswunder und seichter Heimatfilme über Liebe und Happy Ends. In der Musik dominierte der deutsche Schlager die Hitparaden und Plattenläden, und eben diese Zeit lassen „Conny & die Sonntagsfahrer“ mit ihrem Musiktheater wieder aufleben.

Am Freitag, 09.02.2018 um 20 Uhr gastieren sie damit in der Stadthalle Mainburg. Die 50er Jahre waren ein ganz besonderes Jahrzehnt, in denen es nach dem Krieg endlich wieder bergauf ging und die Menschen motiviert in die Zukunft blickten. Conny Froboess, Peter Alexander, Freddy Quinn und viele mehr wurden mit ihren Liedern zu Stars dieser Ära. „Conny und die Sonntagsfahrer“ nehmen ihre Zuschauer mit auf eine amüsante Zeitreise und haben dazu ein Musiktheater inszeniert, bei dem die musikalischen Perlen und das wunderbar beschwingte Lebensgefühl dieser Zeit honoriert werden.

Und das Publikum singt bei der Schlager-Reise gerne mit, wenn Bibi Johns nachts an die Bar einlädt, Vico Torriani sieben Mal in der Woche ausgeht, Trude Herr beteuert, dass sie keine Schokolade will und Peter Kraus seinem Sugar Baby eine Liebeserklärung macht. Nicht zu vergessen den weißen Mond von Maratonga, den Lolita besingt und die mexikanischen Tipitipitipso-Cowboyfantasien von Caterina Valente. Den roten Faden bildet „Freddy“ (Steffen Zünkeler), der sich mittels einer Zeitreise plötzlich in den 50ern wiederfindet und dort einer kleinen Musikgruppe anschließt. Am Ende steht die Band mitten in der großen Schlagerparade eines Fernsehsenders und feiert einen krönenden Abschluss ihrer Reise.

Abfallkalender via Smartphone

Für alle Entsorgungsfragen stellt der Landkreis Kelheim den Bürgerinnen und Bürgern eine eigene APP (Landkreis Kelheim Abfall-App) zur Verfügung.

• Wann wird welche Tonne abgeholt?
• Wie sind die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe im Landkreis?
• Wann findet die Problemmüllfahrten in meiner Gemeinde statt?

Antworten auf diese Fragen, ein Abfall-ABC und eine Tauschbörse bietet die neue Abfall-APP des Landkreises Kelheim. Es warten zahlreiche weitere Funktionen und Möglichkeiten die Abfall-Entsorgung im Landkreis Kelheim zu erleichtern.

Die App ist kostenlos im Google Playstore und im Apple Appstore verfügbar.

 

Flohmarkt im städtischen Kindergarten

Der Elternbeirat des städtischen Kindergartens „Am Gabis“ veranstaltet einen Flohmarkt für Kindersachen. Verkäufer bieten Kinderkleidung, Spielsachen, Bücher und andere Gebrauchsgegenstände rund ums Kind an.

Details:

• Sa. 24.02.2018, 10.00 – 12.00 Uhr
• Ort: Am Gabis 14, 84048 Mainburg
• Tisch-Reservierung für Verkäufer: 6 Euro, Tel. 0171-4181509

Im Rahmen des Flohmarktes findet ein Kuchenverkauf statt, dessen Erlös den Kindern des Kindergartens zu Gute kommen soll. Der Elternbeirat möchte damit diverse Aktionen wie zum Beispiel einen Ausflug zur Eisdiele oder ein Puppentheater finanzieren.

Vereinspauschale für 2018

Das Landratsamt Kelheim macht auf die Frist zur Beantragung der Vereinspauschale aufmerksam. Die Anträge müssen heuer bis spätestens 01.03.2018 beim Landratsamt Kelheim, Außenstelle Hemauer Straße 48, (Zi.-Nr. H005, Roland Rabl) eingereicht werden.

Da es sich hier um eine Ausschlussfrist handelt, können später eingehende Anträge nicht mehr berücksichtigt werden. Die Vereinspauschale kann an Vereine gezahlt werden, die eine eigene Rechtsfähigkeit besitzen, als gemeinnützig anerkannt sind, geordnete Finanz- und Kassenverhältnisse aufweisen und ihren Vereinssitz in Bayern haben. Der Vereinszweck hat der Pflege des Sports zu dienen, außerdem muss der Verein dem Verband angehören und aktive Jugendarbeit leisten. Diese letzte Voraussetzung ist erfüllt, wenn zum 01.01.2018 die Zahl der Mitglieder bis einschließlich 26 Jahre mindestens 10 % der Gesamtmitglieder beträgt.

Das Beitragsaufkommen des Vereins muss im letzten Jahr vor der Bewilligung so hoch gewesen sein, dass es insgesamt folgenden Jahresbeitragssätzen entspricht:
• 12 € je Mitglied bis einschließlich 13 Jahre
• 25 € je Mitglied bis einschließlich 17 Jahre
• 50 € je Mitglied ab 18 Jahre.

Als Unterlagen sind der vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antrag und gültige Übungsleiterausweise im Original notwendig. Ein unvollständiger Antrag kann nicht akzeptiert werden und führt dazu, dass die Antragsfrist nicht eingehalten wird.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

• Roland Rabl, Tel. 09441/207-3311,  roland.rabl@landkreis-kelheim.de
• Antrag online abrufen: PDF herunterladen

Weitere Infos zum Thema

www.innenministerium.bayern.de (Sport und Gesellschaft, Sport, Breitensport, Förderung für Vereine)