Eine ruhige Kugel schieben? Nicht beim Billard!

Von außen mutet die Location am Grenzweg 2a in Mainburg eher unscheinbar an. Im Inneren bietet sich dann allerdings ein anderes Bild. Hier erwarten einen vier große Billardtische und eine feine Bar.

Gut ist, dass Billard-Interessierte – egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi – kein Vereinsmitglied seien müssen, um hier zu spielen. Jeder ist willkommen, niemand wird hier schief angeschaut.

Wer also Lust auf ein wenig Abwechslung in seiner Freizeitgestaltung hat und nicht bis nach Landshut, Ingolstadt oder Pfaffenhofen fahren möchte, kann das Angebot des Billardclub Mainburg nutzen. Ein kostenloses Probetraining oder Probespielen ist natürlich jederzeit möglich.

Öffnungszeiten und Co:
Mi. 19-23 Uhr
Fr. 19-1 Uhr
Sa. 18-23 Uhr

Grenzweg 2a, Mainburg , Tel. (08751) 842256

www.bc-mainburg.de
www.facebook.com/BillardclubMainburg

Wichtig beim Spiel: eine ruhige Hand und gutes Augenmaß

Für die Völkerverständigung

Keith Janes legt nach! Die erste CD „Boarisch – Englisch“ fand großen Anklang und wird nun durch „Italiano – Bavarese“ ergänzt. Diesmal aus Sicht der Italiener, die auch die Zielgruppe sind. Dem bayerischen Teil lieh wieder Ritsch Ermeier von Sauglocknläuten seine Stimme.

Seit 28.06. ist die CD bei iTunes, Amazon und im Buchhandel erhältlich.

Oder direkt bei www.english-coaching.biz

Aus dem Alltag einer Flugbegleiterin | Juni 2013

Na habt ihr genug vom grauen Regenwetter in Bayern? Dann habe ich gute Nachrichten für euch! Der Ausgangspunkt für den Badeurlaub oder die Abenteuerreise liegt nur knapp 45 Autominuten von Mainburg entfernt. Und sollte die gute Laune angesichts des miesen Wetters gelitten haben, habe ich eine weitere gute Nachricht:
Schon der Aufenthalt am Flughafen oder im Flugzeug kann manchmal sehr amüsant werden.

Aber lest selbst:

1. Es ist verblüffend. Scheinbar haben Airline- Mitarbeiter auch in Privatkleidung und ohne Ausweis eine „Aura“ die Desorientierte anlockt. Ich wartete wie oben beschrieben auf ein Taxi, als eine Gruppe junger Männer peinlich berührt auf mich zukam: „T’schuldigens, kennan Sie eanna do aus? Mir fliang a Ibiza und wiss’ma ned wo’s Check-in (sprich: chäggin) is“.

Aber auch an Bord ist alles gar nicht so einfach:
2. Bereits im vergangenen Jahr habe ich darüber berichtet, dass es für den gemeinen Bayern, bzw. den typischen Deutschen fast unmöglich scheint „Cola Zero“ richtig auszusprechen.
Ich: “Was möchten Sie gerne trinken?“
Pax: “Eine Cola Zorro, bitte.“
Ich: “Gerne, hier ist die Cola. Den Degen mit dem ich das Zeichen des Zorros in ihr T-Shirt ritze, bringe ich beim nächsten Service mit.“
Pax: “Ernsthaft, jetzt?“
Ich: “Klar, wer Cola Zorro bestellt, bekommt das Premium Movie Paket gratis dazu.“

3. Ein weiteres Phänomen für mich als ehemalige Angestellte von TUIfly, die mit Condor viele gemeinsame Ziele hat, ist die Kreativität der Gäste im Punkt Getränkevielfalt.
HER – MUC (Heraklion-München):
Ich: “Was kann ich Ihnen zu trinken anbieten?“
Pax: “Kirschsaft!“
Ich: “Tut mir leid, wir haben keinen Kirschsaft. Aber ich kann gerne Tomaten-, Orangen- oder Apfelsaft anbieten.“
Pax: “Bei TUIfly gibt’s aber Kirschsaft!“

Oder:

TFS – MUC (Teneriffa–München):
Ich: “Was möchten Sie gerne trinken?“
Pax: “Ein Glas Birnensaft.“
Ich: “Leider haben mir nur …“
Pax: “Die AirBerlin hat das aber!“
Ich (gedacht): Klar, Kirsch-, Birnen-, Guaven-,  und Avocadosaft hat sicher jede Airline.

4. Zu guter Letz möchte ich noch einen „Passagier“ grüßen: Liebe Saskia, ich hoffe du hattest eine schöne Woche auf Kreta. Es hat mich sehr gefreut dich an Bord zu treffen.
Das gilt für euch alle, ich freue mich immer sehr bekannte Gesichter an Bord zu haben.
In diesem Sinne, bis bald,
Eure ISA

Huch, Frost!

Monatsübersicht: kreuz und quer durch die Luft

Endlich Sommer de luxe

Nach diesem schier unendlichen Winter und dem kältesten Frühling seit es Sonne gibt, darf man doch wohl endlich einen Sommer erwarten. Aber nicht nur irgendeinen Sommer, nein, damit lassen wir uns nicht abspeisen – wir wollen SOMMER DE LUXE!

Lasst euch von dieser Ausgabe inspirieren und freut euch auf die beste Zeit des Jahres – SOMMER DE LUXE!

Die Inhalte:
• Mai-Vegas – Mainburgs bedenklicher Spitzname
• Skate the Hallertau zum 8. Mal
• neuer Fitness-Tanz Bokwa
• StadtStrand Mainburg 2013
• Veranstaltungskalender
• Trachtentaschen von TWEi
• Party-Bilder
• neues Buch von Werner Gerl „Der Goldvogel“
• “Willkommen an Bord” – eine Flugbegleiterin berichtet
• MySpace zurück
• Tipps fürs Reisen
• coole Kurse bei der vhs Mainburg
• GGM-Schüler: Was tun nach dem Abi?
u.v.m.

Viel Spaß beim Lesen!

63. Mainburger Hopfenfest und 4. US-Car-und Harley-Treffen

In ein paar Wochen ist es wieder soweit, das Mainburger Hopfenfest öffnet auf der Festwiese seine Pforten.

Am Donnerstag, 11.07.2013 wird es im Festzelt wieder eine öffentlichen Bierprobe mit 100 Liter Freibier geben, einen Tag vor dem offiziellen Start. Das Motto lautet “Erste kracherte Nacht in der Tracht”. Als Zuckerl gibt’s gegen 22.40 Uhr ein herrliches Feuerwerk, das das 63. Mainburger Hopfenfest einläuten wird.

Nach Standkonzert, Einzug ins Festzelt  und Anstich wird das Volksfest am Freitag offiziell eröffnet. Neu ist die Ziegler Almhütt‘n mit gemütlichem Ambiente.
Ein besonderes Highlight wird am Samstag und Sonntag das mittlerweile 4. US-Car- und Harley-Treffen auf dem Ausstellungsgelände werden. Neben der mittlerweile 50.000 qm großen Freifläche kommen in diesem Jahr noch 850 qm in der Showhalle neben dem Festgelände dazu.

In selbiger Halle (Brandhalle) wird es am 13.07. eine lange Nacht des Rock‘n‘Roll geben. Neben einer Cocktailbar und Live-Musik wird auch die Wahl zur Miss Petticoat stattfinden.

Website zum Mainburger Hopfenfest:
www.hopfenfest.mainburg.de

Event zum Hopfenfest auf Facebook – nehmt teil:
www.facebook.com/events/267114213426741/

Website zum US-Car-Treffen:
www.us-car-hallertau.de

Die Programme in der Kurzübersicht:

Die genauen Programme findet ihr auf den jeweiligen Websites.
FRANNS wünscht euch viel Spaß!

31. Open Air Unterempfenbach

Das KULT-Festival Niederbayerns! Von überall aus Deutschland strömen Musik-Fans jedes Jahr ins kleine Unterempfenbach, um musikalisch und feiertechnisch auf ihre Kosten zu kommen. Ein Festival der Superlative, das immer wieder mit erstklassiken Band aufwartet.

Ebenfalls berühmt-berüchtigt ist die Party neben der Party auf dem großes Zeltplatzareal. Für Festivalfans ein weiterer Grund in die Holledau zu fahren.
Auf www.festival-holledau.de bekommt ihr die Tickets sogar günstiger.

Details:
– 05. bis 07. Juli 2013
– Festivalgelände bei Unterempfenbach
www.festival-holledau.de
Open Air bei Facebook >

Programmübersicht:

Itchy Poopzkid

Revolverheld

Feuerwehr-Nachwuchs 24 Stunden im „Dauereinsatz“

Am 07./08.06. fand für 6 Elsendorfern und einem Feuerwehranwärter aus Margarethenthann die 24-Stundenübung bei der FFW Elsendorf statt. Dabei gibt es geplante Aktionen und Übungen aber auch Freizeit – immer wieder unterbrochen von simulierten Einsätzen, ähnlich einer 24-Stunden-Schicht bei der Berufsfeuerwehr.

Nach der Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung durch Kreisbrandmeister Roland Niederreiter und Schiedsrichter Martin Schranner und einer kleinen Stärkung rief die Sirene gleich zum ersten Einsatz dem verteilt bis zum Samstag noch viele weitere folgten. Dabei traten Chemikalien aus, ein Hubschrauberlandeplatz wurde ausgeleuchtet, eine verletzte Person aus schwierigem Gelände geborgen,  ein Brand gelöscht und eine Schlange wieder eingefangen. Dank der tatkräftigen Unterstützung erfahrener Feuerwehrleute ein unvergessliches Erlebnis.

Du bist neugierig geworden? Dann schau‘ rein:
www.ffw-elsendorf.de

Eindrücke von der 24-Stundenübung der FFW Elsendorf

Moderne Kunst in der Firma

Vier Künstlerinnen aus der Region, die mit junger Inspiration und verschiedensten Materialien erfrischen, stellen ihre modernen Werke bei der Firma Volthaus aus.

Wo und Wann:
• Volthaus, Am Hang 2, Mainburg.
• Mo-Do 7.45-16.30 Uhr, Fr. 7.45-15.30 Uhr
• Dauer: Juni bis November

Bild:
Von links: Rita Fellner, Mainburg. Andrea Jungnitsch, Murnau/geboren in Mainburg. Christine Schorling, Mainburg. Ulrike Remiger, Walkertshofen.

Mit Lehm durchs Leben

Lehm ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit. Durch neu erforschte Möglichkeiten der Veredelung lernt man, wie man Lehm für die Gestaltung zu Hause, für die Renovierung von Innenräumen oder für den Bau eines Lehmofens verwenden kann.

Details und Anmeldung:
Fr. 05.07. 18.00 – 21.00 Uhr
Sa. 06.07. 10.00 – 19.00 Uhr
Kursgebühr: 69,00 €

www.vhs-mainburg.de

Ideen für die Innenstadt

Bereits zum zweiten Mal lud die die Mainburger Werbegemeinschaft alle Selbstständigen zur vierteljährlichen Unternehmer-Runde ins Seidlbräu ein. In lockerer Atmosphäre tauschte sich die Runde über Themen wie die Parkplatzsituation in der Innenstadt, die Stadt als aktive Kraft bei der Innenstadtgestaltung, Geschäfte-übergreifende Aktionen und die alternative Nutzung der Hütten des Christkindlmarktes aus.

Zur Mainburger Unternehmer-Runde werden nicht nur die Mitglieder der Werbegemeinschaft Mainburg eingeladen. Die Runde richtet sich an alle Selbstständigen in Mainburg und der Umgebung, die sich austauschen und Kontakte pflegen und knüpfen möchten.

Termine für die nächsten Unternehmer-Runden:
www.werbegemeinschaft-mainburg.de

Auch kulinarisch ein Genuss: die Mainburger Unternehmer-Runde