FRANNS LEt's talkt: Ferien

„School‘s out for summer!“ sang sich Alice Cooper 1972 durch die Charts. Nur was macht man eigentlich in dieser Zeit sinnvolles (oder weniger sinnvolles)?
„Let‘s talk about…“ stellte auf FRANNS-Facebook die Frage der Fragen und bekam rege Antworten mit Urlaubs-Ideen und vielem mehr!

Elena Einamann:
Sommerferien sind für mich wichtig, um sich von dem Lernstress zu erholen und irgendwo hinzufahren und abzuschalten! 🙂

Anni Nowotnick:
Leider ging’s dieses Jahr nicht ab an‘s Meer, dafür aber immerhin sechs Tage nach Dresden. Shopping und mal sehen was dort sonst so ansteht. ;P

Tom Kraus:
Erst ging’s ab nach Saalburg aufs SonneMondSterne-Festival und dann ein bisschen arbeiten. =P Das steht an bei Mr. 900. =D 

Andreas Krojer:
Dieses Jahr ging’s leider nirgends hin. Obwohl bei dem Wetter, das wir hatten, will man eigentlich nur weg.^^ Eventuell mal zu The Sour Cherry. Hätte irgendwie mal Lust auf Fotoshooting. ^^ 

CHRIS TINA:
An den Gardasee geht‘s leider erst wieder im September, aber da ich ja eh keine Sommerferien mehr habe, kein Problem. 😀 Derweil wird die meiste Zeit beim Reiten oder zumindest im Freien verbracht.

STEF ANIE:
Ich war im megatollen Italienurlaub, i like it. 🙂 Ich war in Cavallino-Treptori, direkt am Meer. Es war so heiss und hier friert es mich wie einen Hund. :-(

Silvie Anna Üffink:
Ich habe die Sommerferien genutzt, um meine Seminararbeit zu schreiben. Außerdem habe ich eine Woche mit meinem Freund in Berlin verbracht und meinem 18. Geburtstag entgegengefiebert.

Kalle Gerlsbeck:
Ich bin dahin gereist wo die Sonne scheint. 🙂 Es ging 5 Tage nach Spanien an die Costa Blanca nach Alicante.

Freuen wir uns auf die nächsten Ferien!